In 6 Schritten trübes & milchiges Poolwasser wieder klar bekommen (schnell & einfach)

Zuletzt aktualisiert am 11. September 2020

truebes-milchiges-poolwasser-was-tunSie können Ihren Pool nicht genießen, weil das Wasser Ihres Schwimmbeckens milchig und trüb aussieht?

Keine Sorge, wir haben sechs einfache Schritte für Sie, wie Sie trübes Poolwasser wieder klar bekommen!

Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr trübes Schwimmbadwasser schnell und endgültig wieder kristallklar bekommen. Wenn Sie diese Anleitung gelesen haben, werden Sie endlich wieder den Boden Ihres Schwimmbeckens sehen und es wieder genießen können, da das Poolwasser dann nicht mehr so unattraktiv aussieht.

Und nicht nur das, sondern auch das Klären von trübem Wasser ist eigentlich eine EINFACHE Lösung.

Lassen Sie uns ohne weiteres Umschweifen direkt zur Sache kommen, und Ihnen eine einfache Anleitung an die Hand geben, wie was Sie bei milchigem und trüben Poolwasser tun können.

5 Gründe und Ursachen für ein trübes Schwimmbecken

truebes-poolwasser-ursachenBevor Sie sich daran machen, trübes Schwimmbadwasser zu reinigen, hilft es zu verstehen, was die Ursache des Problems ist.

In gewisser Weise erfordert es, dass Sie Chemiker spielen müssen, um an die Quelle der Trübung Ihres Pools zu gelangen. Wir werden versuchen, Ihnen das Problem in einfacher Sprache zu erklären.

Schauen Sie sich einige der häufigeren Ursachen für trübes Poolwasser an, und dann werden wir uns überlegen, wie man dieses milchige Poolwasser wieder klar bekommt.

1. Chlor ist zu verdünnt oder zu konzentriert

Die Zugabe von Chlor zum Schwimmbadwasser trägt dazu bei, dass Ihr Schwimmbad sicher bleibt – so einfach ist das.

Chlor tötet Bakterien und andere Mikroorganismen ab, die unangenehme Krankheiten und Gesundheitsprobleme wie Fußpilz, Legionellen und Ohrinfektionen verursachen (Quelle).

Der Chlorgehalt Ihres Schwimmbeckens schwankt je nach der Anzahl der Personen, die darin schwimmen, je nach der Menge des Niederschlags, und je nach der Menge des Sonnenlichts, das auf das Wasser scheint.

Die UV-Strahlen der Sonne können das Chlor zerstören, und viele Regenfälle verdünnen auch seine Menge, wodurch Mikroorganismen eine Chance erhalten, sich zu vermehren, was sich auf das Aussehen und die Sicherheit Ihres Schwimmbeckens auswirkt (Quelle).

Wenn der Chlorgehalt im Poolwasser zu hoch ist, kann das Wasser auch ein trübes oder undurchsichtiges Aussehen annehmen.

Wenn der Chlorgehalt sinkt, weil Personen den Pool benutzen oder die Sonnenstrahlen ihn abbrennen, sollte sich die Trübung auflösen. Sie sollten die Werte Ihres Schwimmbeckens jeden Tag testen, um sicherzustellen, dass sie nicht zu niedrig oder zu hoch sind!

Wenn viele Menschen regelmäßig in Ihrem Schwimmbad baden, müssen Sie die Werte möglicherweise häufiger testen. Die empfohlene Menge an freiem Chlor liegt zwischen 2,0 und 4,0 ppm (parts per million).

2. Probleme mit der Filterung.

Ihr Poolfilter und Ihre Poolpumpe müssen täglich eine bestimmte Anzahl von Stunden laufen, um ihre Arbeit ordnungsgemäß zu erledigen.

Wie lange Sie den Filter jeden Tag laufen lassen sollten, hängt von der Größe Ihres Schwimmbeckens, der Häufigkeit der Benutzung und dem Typ (DE-Filter oder Kartuschenfilter) ab.

Normalerweise ist es ideal, den Poolfilter mindestens acht Stunden pro Tag laufen zu lassen.

Wenn der Filter nicht lange genug läuft, stagniert das Wasser im Pool. Es bilden sich Schmutzpartikel und winzige Partikel, die das Wasser im Pool trüb und milchig machen.

Stellen Sie also sicher, dass Ihr Filtersystem auf allen Zylindern läuft.

3. Zu viel Kalzium

Wie hart das Wasser im Pool ist, kann auch beeinflussen, ob es kristallklar oder trüb ist.

Poolwasser, das zu hart ist – d.h. es enthält große Mengen an Kalzium (lesen Sie hier, wie Sie Kalk aus Ihrem Pool entfernen können) – ist mit größerer Wahrscheinlichkeit trüber als weiches Wasser.

Ein hoher Kalzium- und Kalkgehalt macht nicht nur den Pool trüb – er kann auch den Filter und die Wasserleitungen des Pools beschädigen, da sich Kalkablagerungen bilden.

Aber auch Wasser, das nicht genügend Kalzium enthält, kann ein Problem darstellen.

Wenn das Wasser zu weich ist, können sich die Oberflächen leichter abnutzen oder korrodieren, was die Lebensdauer des Schwimmbads verkürzt.

4. Hoher/niedriger pH-Wert

Lassen Sie uns hier nicht super technisch werden, aber der pH-Wert Ihres Schwimmbadwassers oder wie sauer oder basisch es ist, kann auch dazu führen, dass Ihr Poolwasser trüb oder klar ist.

Wenn das Wasser zu basisch ist, d.h. einen pH-Wert über 8,0 hat, kann das Chlor nicht mehr so gut wirken (Quelle).

Wenn der pH-Wert zu niedrig ist, d.h. unter 7,0, ist das Wasser zu sauer. Ein niedriger pH-Wert kann die Auskleidung des Schwimmbeckens beschädigen, wodurch sie sich abnutzen kann.

Empfehlung: pH-Wert im Pool erhöhen oder pH-Wert im Pool senken

Schmutz und Partikel von der korrodierenden Auskleidung können das Wasser des Schwimmbeckens trüben.

5. Sehr viel Regenwasser

Regenwasser scheint das reinste Wasser zu sein, das es gibt.

Aber es kann Ihrem Pool Probleme bereiten, da selbst ein bisschen Regen ausreichen kann, um Ihren sorgfältig kalibrierten Chlorwert zu verfälschen.

Übermäßiges Regenwasser kann auch das Gleichgewicht anderer Poolchemikalien im Wasser durcheinander bringen.

Da es äußerst unpraktisch ist, vorzuschlagen, dass Sie Ihren Pool jedes Mal abdecken, wenn es regnet, ist es besser, Ihren Pool nach dem Regen zu überwachen.

Wenn das Wasser trüb aussieht, testen Sie den Chlor- und pH-Wert und andere Chemikalien mit einem Pool-Wasser-Testkit und passen Sie ihn dann nach Bedarf an.

Haben Sie Ihren Pool in letzter Zeit einer Stoßchlorung unterzogen?

pool-stosschlorung-poolwasser-vorher-nacherManchmal ist der beste Weg, um Probleme mit dem Wasser in Ihrem Pool zu korrigieren, es zu “schocken” (Stoßchlorung).

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Schwimmbecken einen starken Chlorgeruch hat oder wenn der Gehalt an gebundenem Chlor höher ist, als er bei der Entnahme einer Wasserprobe sein sollte, ist eine Stoßchlorung des Schwimmbeckens angebracht (Quelle).

Die Stoßchlorung Ihres Schwimmbeckens erhöht das Chlor auf bis zu 10 ppm, und die hohe Chlordosis führt zum Abbau von gefährlichen Chloraminen (die für diesen ausgeprägten “Schwimmbad”-Geruch verantwortlich sind).

Der hohe Chlorgehalt tötet auch Bakterien und Pool-Algen im Filtersystem des Pools oder des Schwimmbeckens ab.

Eine unerwünschte Folge des Schockierens Ihres Pools ist dies: Es kann zu trübem Poolwasser führen.

In einigen Fällen ist die Trübung eine vorübergehende Sache (Quelle).

Wenn Sie den Filter Ihres Pools direkt nach der Stoßchlorung einschalten, kann er die Partikel und Ablagerungen, die das Wasser trüben, schnell entfernen.

Der Zustand des Wassers Ihres Schwimmbeckens vor der Stoßchlorung kann auch eine Rolle dabei spielen, ob es nach dem Schock als trübes Schwimmbeckenwasser endet oder nicht.

Wenn das Wasser beispielsweise ziemlich basisch ist, mit einem pH-Wert über 7,6, kann die Stoßchlorung des Pools die Lösung der Bikarbonate im Wasser stören.

Um dies zu verhindern, sollten Sie den pH-Wert Ihres Schwimmbeckens vor der Stoßchlorung testen und die Behandlung nur anwenden, wenn der pH-Wert 7,4 oder niedriger ist (aber höher als 7,2).

Hartes Wasser im Pool kann auch ein Problem darstellen, wenn Sie eine Stoßchlorung durchführen.

Wenn Sie ein Mittel mit einem hohen Kalziumgehalt in einen Pool geben, der bereits eine ziemlich hohe Kalziumhärte aufweist, werden Sie wahrscheinlich mit Wasser enden, das durch Kalziumpartikel getrübt ist.

Wenn Sie hartes Wasser haben, ist es am besten, einen Poolschock zu wählen, der kein Kalziumhypochlorit enthält.

Kalziumhypochlorit-Schockprodukte könnten nicht nur bei hartem Wasser ein Problem für Sie sein. Die Qualität dieser Art von Produkten ist in der Regel mangelhaft, d.h. sie lassen eine beträchtliche Menge ungelöster Feststoffe im Wasser herumschwimmen.

Wenn Sie Bedenken haben, dass sich das von Ihnen verwendete Schockprodukt schnell (oder überhaupt) auflöst, ist es vielleicht am besten, ein Produkt aus sehr feinen Partikeln oder sogar ein chlorfreies Schockprodukt zu wählen.

Wie man trübes Poolwasser wieder klar bekommt

Nun, da wir wissen, womit wir es zu tun haben, wollen wir uns nun der Frage zuwenden, wie man trübes Schwimmbadwasser wieder kristallklar bekommt.

truebes-poolwasser-anleitung

1. Testen Sie Ihr Poolwasser

Obwohl Sie deutlich sehen können, dass Ihr Schwimmbadwasser trüb ist, werden Sie nicht auf einen Blick erkennen können, was die Ursache ist bzw. was genau nicht stimmt. Hier kann ein Pool-Test-Kit sehr nützlich sein.

Mit einem Testkit können Sie eine Vielzahl von Faktoren messen, die die Qualität Ihres Wassers beeinflussen, so dass Sie Ihr Wasser ausgleichen können. In der Regel haben Sie zwei Möglichkeiten, wenn es darum geht, das Wasser Ihres Schwimmbeckens zu testen.

Sie können Teststreifen kaufen, die Sie in eine Wasserprobe eintauchen, um pH-Wert, Chlor, Gesamtalkalinität und Kalziumhärte zu messen.

Denken Sie daran, dass eine hohe Alkalinität, ein hoher pH-Wert und eine hohe Kalziumhärte zu trübem Wasser führen können.

Eine andere Möglichkeit ist der Kauf eines Pool Test Kit mit Flüssigreagenzien, die Sie der Wasserprobe hinzufügen. Die Reagenzien bewirken, dass sich das Wasser aufgrund des vorhandenen Chlors oder des pH-Wertes färbt.

Unabhängig von der Art der Testmethode, die Sie verwenden, ist es wichtig, dass Sie das Wasser aus Ihrem Pool korrekt entnehmen.

Eine gute Idee ist es, eine Wasserprobe aus ca. 45 cm unter der Wasseroberfläche zu entnehmen. Es ist auch ideal, das Wasser morgens aufzufangen, bevor die Sonne die Chance hatte, das Chlor zu verbrennen.

Wenn es ein Problem mit dem Chlor, dem pH-Wert oder anderen chemischen Werten in Ihrem Pool gibt, kann eine Anpassung dieser Werte ausreichen, um die Trübung zu korrigieren.

Hier sind die empfohlenen Bereiche:

pH-Wert7,2 – 7,6
Kalziumhärte200 – 400 ppm (parts per million)
Cyanursäure25 – 50 ppm
Gesamtalkalinität80 – 120 ppm

Um den pH-Wert zu erhöhen, verwenden Sie Soda oder einen pH-Wert-Erhöher, um den Wert einzustellen. Wenn er zu hoch ist, verwenden Sie Salzsäure oder einen pH-Senker. Bedenken Sie, dass ein Becken mit einem hohen pH-Wert die Wirksamkeit des Chlors verringert, was bedeutet, dass Chlor das Algenwachstum nicht mehr bekämpfen kann.

Der falsche Kalziumhärtegrad Ihres Schwimmbeckens kann ebenfalls zu trübem Wasser führen, besonders wenn es mehr als 400 ppm beträgt.

Wenn die Gesamtalkalinität Ihres Pools höher als 200 ppm ist, kann dies ebenfalls zu trübem Wasser führen. Die Gesamtalkalinität Ihres Schwimmbeckens kann zur Stabilisierung des pH-Wertes und zur Neutralisierung der Säuren beitragen, weshalb Sie auch dies in Ordnung bringen müssen. Sie können einen pH-Wert-Senker verwenden, um die Gesamtalkalität des Pools zu reduzieren.

2. Verwenden Sie einen Pool-Wasserklärer

Wenn Sie die Chemikalien im Pool ausbalanciert haben, können Sie ihn nun schocken, um alle Bakterienreste zu entfernen, die sich in Ihrem Pool vergnügen.

Die Stoßchlorung des Pools ist notwendig, um vor Viren, Schmutz und Algen zu schützen. Übrigens, das Schockieren des Pools ermöglicht es Ihnen, die Verunreinigungen aufzubrechen, so dass sie leicht herausgefiltert werden können.

Manchmal ist ein wenig vorbeugende Wartung erforderlich, um das Wasser Ihres Pools kristallklar zu halten.

Ein Wasserklärer wie der Cristal Klareffekt 0,5 L hilft, die Trübung des Schwimmbadwassers zu reduzieren.

Der Wasserklärer bewirkt, dass winzige Partikel im Wasser verklumpen, und der Filter Ihres Schwimmbeckens ist dann in der Lage, die größeren Partikelklumpen besser zu filtern und aus dem Wasser zu entfernen. So können Sie trübes und milchiges Poolwasser wieder klar bekommen.

3. Verwenden Sie ein Flockungsmittel

Ein Flockungsmittel für Schwimmbecken, oder “Superflock”, hat einige Ähnlichkeiten mit einem Pool-Wasserklärer, ist aber nicht ganz dasselbe.

Wenn Sie ein Pool-Flockungsmittel wie das POOLSBEST® 1 L Superflock verwenden, lösen Sie das Pulver in Wasser auf und verteilen es dann über die Oberfläche Ihres Pools.

Schalten Sie die Filterpumpe aus und warten Sie bis zu 48 Stunden. Während dieser Zeit sollten die Partikel, die Ihren Pool trüb machen, zusammenklumpen.

Anstatt sich jedoch durch den Filter zu bewegen, sammeln sie sich auf dem Boden des Schwimmbeckens.

Um das Wasser zu klären, sollten Sie den Partikelklumpen mit Ihrem manuellen oder automatischen Poolsauger aufsaugen.

4. Helfen Sie Ihrem Filter

Der Filter an in Ihrem Pool befindet sich höchstwahrscheinlich oben im Becken.

Das ist großartig für die Entfernung von Partikeln, die nach oben schwimmen, aber nicht so hilfreich für Ablagerungen, die sich auf dem Poolboden festsetzen.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie den Filter Ihres Schwimmbads effizienter arbeiten lassen und Ihr Wasser klar halten können.

  • Lassen Sie das Wasser vom Boden ab. Wenn Sie ein Einbau-Schwimmbecken haben, ist es wahrscheinlich, dass es mindestens einen Bodenabfluss gibt. Wenn Sie den Bodenabfluss gelegentlich öffnen, kann das Wasser im Becken zirkulieren, so dass Partikel vom Boden nach oben steigen, wo der Filter sie herausfiltern kann.
  • Saugen Sie Ihr Schwimmbecken ab. Wenn Sie ein oberirdisches Schwimmbecken ohne Abfluss haben, können Sie den Bodenabsauger Ihres Pools in der Mitte am Boden des Schwimmbeckens platzieren und ihn dann auf den Kopf stellen, um die Wirkung eines Bodenabflusses nachzuahmen und die Partikel zum Filter hin aufzurühren.
  • Rühren Sie das Wasser um. Wenn das Wasser mit einer Poolbürste gebürstet wird oder wenn man ständig schwimmen geht, kann man den Schmutz vom Boden an die Oberfläche bringen.

5. Reinigen oder ersetzen Sie Ihren Filter

Wenn Sie den Filter Ihres Schwimmbeckens sauber halten, arbeitet er effizienter und verbessert das Gesamterscheinungsbild Ihres Schwimmbeckens.

Je mehr Schmutz und Partikel sich auf einem Filter ablagern, desto schwieriger ist es, ihn zu reinigen. Letztendlich kann der Filter dann so verstopft sein, dass er nichts mehr tun kann, um Ihren Pool zu reinigen.

Wir empfehlen, einen kommerziellen Filterreiniger mindestens zweimal während der Badesaison zu verwenden.

Wenn der Filter Ihres Schwimmbeckens grobkörnig und verstopft ist, ist es vielleicht die beste Option, ihn durch einen neuen zu ersetzen.

6. Regelmäßige Poolpflege

Die Pflege Ihres Pools während der gesamten Saison sorgt nicht nur dafür, dass das Wasser großartig aussieht, sondern auch dafür, dass das Wasser sicher genug für alle ist, die hineinspringen wollen.

Um beste Ergebnisse zu erzielen, erstellen Sie eine wöchentliche Wartungsroutine, um die Gesundheit und Qualität Ihres Pools zu überwachen.

Die routinemäßige Poolpflege sollte Folgendes umfassen:

  • Entfernen Sie große Schmutzteile (z.B. Blätter) aus dem Wasser.
  • Bürsten Sie den Boden und die Seiten des Schwimmbeckens, um Schmutz und Algen zu entfernen.
  • Den Pool absaugen lassen (vergleichen Sie hier die besten Poolsauger).
  • Überprüfen des Filters und Entfernen von großen Klumpen.
  • Testen von Chlor, pH-Wert und anderen Werten.
  • Stoßchlorung des Schwimmbeckens.

Häufige Fragen und Antworten

  • Warum ist das Wasser meines Pools nach dem Öffnen trüb?
    Je nachdem, wie sorgfältig Sie den Pool für den Winter geschlossen haben, können Sie zu Beginn des Sommers Algen und trübes Wasser sehen.

    Die Hauptursache dafür sind normalerweise unausgeglichene Chemikalien. Wenn Ihr Wasser frei von Algen ist, brauchen Sie nur auf alle Chemikalien zu testen und sie ggf. anzupassen. Beginnen Sie mit dem pH-Wert, dann mit dem Chlor und danach mit anderen Chemikalien.

    Wenn das Wasser nach der Anpassung aller Chemikalien immer noch trübe erscheint, können Sie versuchen, entweder einen Wasserklärer zu verwenden, um die Rückstände durch den Filter zu entfernen, oder Sie können ein Flockungsmittel für das Schwimmbecken verwenden und dann absaugen, um alle Partikel zu entfernen.

  • Warum ist das Poolwasser nach der Stoßchlorung und/oder der Zugabe von Algizid immer noch trübe?
    In den meisten Fällen kann Ihr Poolwasser immer noch trübe sein, aber der FC-Wert ist in Ordnung oder hoch. Trübes oder milchiges Wasser nach der Stoßchlorung ist normal, und das Wasser sollte sich innerhalb einer Stunde wieder klären. Stellen Sie einfach sicher, dass Ihre Pumpe und Ihr Filter richtig laufen.

    Wenn Sie Algenbekämpfungsmittel hinzufügen, denken Sie daran, dass einige Algenbekämpfungsmittel Kupfer enthalten, das einen Pool tatsächlich trüb machen kann. Wenn das milchige und trübe Poolwasser 24 Stunden nach dem Schock noch immer anhält, ist es möglich, dass Sie einen Chlorschock von schlechter Qualität verwendet haben. In diesem Fall sollten Sie eine weitere Messung des freien Chlors vornehmen und den Schock erneut mit flüssigem Chlor (Natriumhypochlorit) durchführen.

    Sie sollten auch überprüfen, ob alle Chemikalien – insbesondere der pH-Wert, die Gesamtalkalität, Cyanursäure und die Kalziumhärte – innerhalb der empfohlenen Werte liegen, und bedenken Sie, dass Kalziumhypochlorit-Chlorschock und Chlortabletten nicht für die tägliche Schwimmbaddesinfektion empfohlen werden, da sie Kalzium, pH-Wert und Cyanursäure in Ihrem Wasser erhöhen, und Sie müssen bei ihrer Verwendung besonders vorsichtig sein, da sich die Werte dieser Chemikalien sonst verfälschen und auf lange Sicht trübes Wasser, Algen oder Ammoniak verursachen.

    Und schließlich können Verschmutzungen selbst bei einem feinen Chlorgehalt eine anhaltende Trübung des Wassers verursachen. Sie können versuchen, alle Partikel mit einem Wasserklärer zum Filter zu schicken, oder Sie können mit Hilfe von Superflock alle Rückstände sammeln und dann mit einer manuellen Schwimmbadpumpe absaugen.

  • Warum ist der Pool nach einem Regen trüb?
    Regenwasser bringt Schmutz, Schlamm, Staub und andere Verunreinigungen mit sich, die Phosphat enthalten, das Algenwachstum begünstigen kann. Durch das Vorhandensein von Phosphat wird das Wasser im Pool trüb, noch bevor die Algen zu wachsen beginnen. Wenn Sie wissen, dass ein Sturm oder ein Regenschauer bevorsteht, stellen Sie sicher, dass genügend Chlor vorhanden ist, um der Verdünnung entgegenzuwirken, die das Regenwasser mit sich bringt, und lassen Sie den Filter während des Regens laufen – oder Sie decken Ihren Pool ab und verhindern, dass Regenwasser ins Schwimmbecken gelangt.
  • Warum ist mein Pool trüb, wenn die Chemikalien im Gleichgewicht sind?
    Wenn alle Poolchemikalien in Ordnung sind, aber Ihr Wasser noch immer trüb und milchig ist, besteht eine gute Chance, dass Sie Partikel in Ihrem Schwimmbad haben. In diesem Fall wird ein Wasserklärer verwendet, um alle feinen Partikel aufzufangen, damit sie vom Filter aufgenommen werden können.

    Alternativ können Sie auch Pool-Flocken (Flockungsmittel) verwenden, die auch als Superflock bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um eine Chemikalie, die alle Trübungspartikel auf den Boden Ihres Pools bringt und eine große Wolke bildet, die Sie dann mit einem manuellen Poolsauger absaugen können. Die mit einer Schwimmbadflocke aufgefangenen Partikel werden nicht durch den Filter gehen, wie es bei der Verwendung eines Wasserklärers der Fall wäre. Stellen Sie sicher, dass Ihr Filter beim Absaugen auf die Rückspül- oder Abfalloption eingestellt ist, um Schäden zu vermeiden, die dem Filter durch Verstopfung entstehen können.

  • Kann man Backpulver verwenden, um einen trüben Pool wieder klar zu bekommen?
    Nein! Backpulver ist eine Base und erhöht den pH-Wert enorm, wodurch das Wasser tatsächlich trüb wird. Einige Leute schlagen vielleicht vor, Backpulver als Schnelllösung zu verwenden, wenn die Alkalität hoch ist, aber es ist keine zuverlässige Schwimmbadchemikalie. Chlor sollte die einzige Substanz sein, die zur Reinigung eines trüben Schwimmbeckens verwendet wird.
  • Ist es sicher, in einem trüben Pool zu schwimmen?
    Sie sollten aus verschiedenen Gründen nicht in einem trüben und milchigem Schwimmbecken schwimmen:

    • Wenn Sie einen großen Pool haben und den Boden des Schwimmbeckens nicht sehen können, sind Schwimmer, die in Gefahr sind, nur schwer auszumachen, wodurch das Risiko des Ertrinkens viel höher ist.
    • Trübes Poolwasser ist voller Bakterien und Krankheitserreger, die Harnwegsinfektionen, Magenprobleme und Augenreizungen verursachen können. Die am häufigsten in trübem oder verschmutztem Beckenwasser vorkommenden Bakterien sind E. coli.
    • Trübes Poolwasser ist einfach nur ekelhaft. Ein milchiger Pool ist ein Hinweis darauf, dass das Wasser große Mengen an Schmutz, Körperöl, Sonnenschutzmittel, Speichel, Urin, Schweiß und andere grobe Partikel enthält.

Fazit

Niemand will in einem Pool tauchen oder schwimmen, der so trüb ist, dass er praktisch undurchsichtig ist.

Halten Sie Ihr Schwimmbadwasser klar, indem Sie sich an unsere Tipps und Anleitung halten, es häufig testen, bei Bedarf Anpassungen vornehmen und sich an die regelmäßige Poolpflege halten!

So bleibt Ihr Pool in Zukunft immer schön kristallklar.

Empfehlungen zur Poolpflege


1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...