Die 8 besten Algizide gegen Algen im Pool – (Empfehlung & Test 2021)

Von Tobias von Poolroboter-Poolsauger.de • Zuletzt aktualisiert am 16. Mai 2021

algizid-testAlgen sind ein häufiges Problem für die meisten Pool- und Spa-Besitzer, vor allem am Anfang, wenn es darum geht, die Chemie richtig einzustellen und das Wasser sauber zu halten.

Und Algizid ist eine der Chemikalien, von denen du vielleicht gar nicht weisst, dass du sie brauchst, bis du selbst Probleme mit diesen lästigen Sporen hast.

Das Problem mit Algen ist, dass sie schnell wachsen, sich schnell ausbreiten und manchmal schwer zu beseitigen sind. Chlor hilft in vielen Fällen, aber du brauchst fast immer ein kleines Extra, um die Algen im Pool in die Schranken zu weisen.

Hier kommt das beste Algizid Produkt ins Spiel. Es ist nicht unbedingt ein Allheilmittel, aber wenn es richtig eingesetzt wird, ist es eine gute Ergänzung zu deinen normalen Chemikalien.

Die Frage ist nun, welches Algizid du verwenden solltest. Wenn du ein neuer Pool-Besitzer bist, hast du wahrscheinlich noch nicht viel Erfahrung mit den Chemikalien und brauchst eine kleine Anleitung.

Und das ist genau das, was wir dir hier geben wollen! Wirf einen Blick auf unsere Top-Auswahl für die besten Algizide. Du kannst wirklich mit keinem von ihnen etwas falsch machen.

Die 8 besten Algizide 2021 im Test

Algizid gehört zu der am häufigsten verwendeten Poolchemie gegen Algen. Dennoch ist es nicht immer einfach zu entscheiden, welches Algizid qualitativ hochwertig ist, da es Dutzende auf dem Markt gibt.

Um dir zu helfen, deine Suche einzugrenzen, wird der folgende Artikel die bestbewerteten Algizide vorstellen, damit du das beste Algizid findest.

Unsere Empfehlung


1. Höfer Chemie Pool Algenvernichter 5 L

Hoefer-Chemie-Pool-AlgenvernichterBewertung:

Bei dem Höfer Chemie Pool Algenvernichter handelt es sich um ein präventives Anit Algenmittel, welches vor allem gerne in Schwimmbädern und Pools eingesetzt wird. Es wirkt vorbeugend und zuverlässig gegen Algen aller Art.

Merkmale und Features:

  • präventiv und zuverlässig
  • einmal wöchentlich eine kleine Menge
  • gute Verträglichkeit, keine Reizungen der Haut und Augen

Der Algenvernichter sollte einmal die Woche in das Wasser gegeben werden. Dadurch wird die Entstehung von Algen verhindert. Dabei reicht bereits eine kleine Menge. Durch die geringe Einsatzmenge wird eine gute Verträglichkeit im Pool oder Schwimmbad für die Badenden gewährleistet und es werden keine Reizungen der Haut oder Augen hervorgerufen.

Bei der Erstbefüllung werden pro 10 Quadratmeter Beckenwasser 70 ml bis 140 ml des Algenvernichters in das Wasser gegeben. Anschließend werden wöchentlich ungefähr 25 ml bis 50 ml pro 10 Quadratmeter Beckenwasser hinzugegeben. Im Test wurde der Höfer Chemie Pool Algenvernichter zu den verträglichsten Algizide auf dem Markt gewählt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

2. Bayrol Desalgin 1 L

Bayrol-Desalgin-AlgizidBewertung:

Bei dem Bayrol Desalgin handelt es sich um eines der flüssigen Algizide auf dem Markt. Es ist hochkonzentriert und enthält kein Chlor. Das Bayrol Desalgin verhindert den Algenwachstum im Pool und Schwimmbad. Zusätzlich enthält dieses Mittel den Klareffekt.

Merkmale und Features:

  • ohne Chlor
  • mit Klareffekt
  • wöchentliche einfache Nutzung
  • hautverträglich, ph-Neutral

Das Mittel wirkt laut Test gegen eine Vielzahl von Algenarten. Eine wöchentliche Nutzung reicht aus um den gewünschten Effekt zu erzielen. Das Produkt ist hautverträglich und stellt keine Gefahr für den Badenden dar.

Bei der Erstbehandlung des Wassers werden 150 ml pro 10 Quadratmeter Wasser zugesetzt. Die wöchentliche Nachdosierung beträgt ungefähr 30 ml in einem Hallenbad und 50 ml in einem Becken an der frischen Luft. Das Bayrol Desalgin ist sehr hautverträglich und schonend für den Mensch. Durch den vorhandenen Klareffekt werden Trübstoffe im Wasser entfernt. Zusätzlich ist dieses Mittel Chlor- und schwermetallfrei.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

3. POOLSBEST Algenverhüter 3 L

POOLSBEST-AlgenverhueterBewertung:

Nach einem Test handelt es sich bei Poolsbest Algenverhüter um einen sehr hochkonzentrierten und schaumfreien Algenvernichter, welcher für das Schwimmbad geeignet ist und zusätzlich für klares Wasser sorgt.

Merkmale und Features:

  • schaumfrei
  • hochkonzentriert
  • mit Klareffekt
  • Chlor- und Schwermetallfrei

Der Poolsbest Algenvernichter sorgt auch nachhaltig gegen ein Algenproblem und das Algenwachstum wird verhindert. Das Mittel ist Chlor- und Schwermetallfrei, dadurch kann es in allen Becken und Schwimmteichen eingesetzt werden.

Bei der Erstbefüllung sollten 300 ml pro 10 Quadratmeter Poolwasser in das Wasser gegeben werden. Die Nachdosierungen sollten wöchentlich mit je 100 ml vorgenommen werden. Durch die einfache Handhabung und sehr gute Wirkung, zählt das Poolsbest Algizid mit zu den beliebtesten Algenvernichtern.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

4. Miganei Algezid

Miganei-AlgezidBewertung:

Bei dem Miganeo Algezid mit Klareffekt handelt es sich um eines der schaumfreien Algizide auf dem Markt. Zusätzlich ist dieses Mittel mit einem Klareffekt versetzt, wordurch Trübstoffe aus dem Wasser entfernt werden.

Merkmale und Features:

  • mit Klareffekt
  • schaumfrei
  • Langzeitwirkung
  • wöchentliche Nutzung

Das Miganeo Algezid ist hochkonzentriert und hat dadurch eine Langzeitwirkung bei der Algenbekämpfung. Das Mittel sollte wöchentlich eingesetzt werden um ein optimales Ergebnis zu erhalten.

Bei der Erstdosierung werden ungefähr 50 ml bis 10 ml des Miganeo Algezid pro 10 Quadratmeter Wasser genutzt. Bei der wöchentlichen Nachdosierung reichen 20 ml bis 40 ml aus. Die Zugabe sollte vor oder nach dem Badebetrieb vorgenommen werden. Das Miganeo Algezid ist einfach einzusetzen und wie ein Test zeigt, ist es durch seine Langzeitwirkung ein sehr beliebtes Mittel.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

5. Aqua Power ALGIZID 1 L

Aqua-Power-ALGIZIDBewertung:

Bei dem Produkt Aqua Power ALGIZID handelt es sich um ein Mittel zur Algenverhütung im Pool. Das Mittel ist Chlorfrei und somit für den Badenden verträglicher. Da Aqua Power schaumfrei ist, kann es perfekt in einem Whirlpool oder in Gegenstromanlagen genutzt werden.

Merkmale und Features:

  • Chlorfrei
  • für Pool und Whirlpool
  • schaumfrei
  • dermatologisch getestet

Durch die chlorfreie Pflege des Produktes entsteht kein unangenehmer Geruch und keine Reizungen an den Augen. Dadurch ist das Mittel vor allem für Kinder und Menschen mit empfindlicher Haut sehr gut geeignet. Da das Mittel sehr hautverträglich ist und dies auch dermatologisch bewiesen wurde, wird es gerne bei Familien eingesetzt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

6. Paradies Pool Seerose Algizid 5 L

Paradies-Pool-Seerose-AlgizidBewertung:

Bei dem Paradies Pool Seerose Algizid handelt es sich um ein chlor- und schaumfreies Mittel zur Bekämpfung von Algen.

Merkmale und Features:

  • chlorfrei
  • schaumfrei
  • keine Reizung der Haut und Augen
  • Langzeitwirkung

Das Paradies Pool Seerose Algizid wirkt vorbeugend gegen einen Algenbefall und ist auch für das bewegte Wasser geeignet. Zum Beispiel kann es in Gegenstromanlagen, Schwallduschen oder Bodenduschen eingesetzt werden. Das Mittel ist sehr hautverträglich und es werden auch keine Reizungen an den Augen hervorgerufen.

Bei der Erstdosierung werden 100 ml bis 150 ml des Algenvernichters pro 10 Quadratmeter Wasser benötigt. Die Nachdosierung sollte einmal pro Woche mit 50 ml bis 100 ml durchgeführt werden. Das Algenverhütungsmittel ist vor allem durch die gute Verträglichkeit für den Menschen und der langanhaltenden Wirkung sehr beliebt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

7. Purux Algenmittel Algizid 10 L

Purux-Algenmittel-AlgizidBewertung:

Bei dem Produkt Purux Algenmittel handelt es sich um einen hochkonzentrierten Algenschutz für die optimale Poolpflege. Das Mittel ist chlor- und schwermetallfrei. Da es sich um ein schaumfreies Produkt handelt kann es auch im bewegten Gewässer eingesetzt werden.

Merkmale und Features:

  • chlorfrei
  • schaumfrei
  • keine Reizung der Haut und Augen
  • Langzeitwirkung

Das Purux Algenmittel entfernt bereits entstandene Algen in Ihrem Pool. Zusätzlich kann es auch für den vorbeugenden Schutz eingesetzt werden.

Die Erstbefüllung sollte bei 1000 Liter Wasser mit 250 ml Purux Algenmittel erfolgen. Die Nachdosierungen sollten einmal pro Woche mit 100 ml Purux Algenmittel durchgeführt werden. Bevor man sein Wasser aus dem Pool ablässt, kann man das Algenmittel mit einer kleinen Menge flüssiger Kernseife neutralisieren. Somit gelangt das Mittel nicht in das Abwasser. Das Purux Algenmittel ist durch die einfache Nutzung und sehr gute Hautverträglichkeit sehr beliebt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

8. Planet Pool Algizid Standard 5 Liter

Planet-Pool-Algizid-StandardBewertung:

Bei dem Planet Pool Algizid Standard 5 Liter handelt es sich um ein Algenvernichter, welcher Algen und Bakterien bekämpft. Das Wasser bleibt dabei kristallklar.

Merkmale und Features:

  • bekämpft Algen und Bakterien
  • schaumfrei
  • keine Reizung der Haut und Augen
  • pH-neutral und geruchsfrei

Da der Planet Pool Algizid schaumfrei ist, kann jedoch nicht in Gegenstromanlagen oder Whirlpools eingesetzt werden.

Die Grunddosierung beträgt 100 ml Planet Pool Algizid für je 10 Quadratmeter Badewasser. Die Nachdosierung sollte alle 14 Tage mit 100 ml durchgeführt werden. Das das Mittel pH-neutral und geruchsfrei ist, wird es gerne im eigenen Pool angewendet.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

Was sind Poolalgen?

Algen im Pool sind lebende Organismen, die Chlorophyll enthalten und Photosynthese betreiben, um zu wachsen. Sie werden technisch gesehen nicht als Pflanzen klassifiziert, können aber aufgrund ihrer Wachstums- und Vermehrungsweise am ehesten als solche identifiziert werden.

Man denkt oft, dass Algen sich an warmen, dunklen Orten aufhalten, aber tatsächlich gedeihen sie mehr im Sonnenlicht. Sie braucht auch Nahrung, um zu überleben und findet Nahrung in allen möglichen Verunreinigungen. Einige Beispiele wären Schmutz, gelöste Kosmetikprodukte und Staub.

Algen können sich in Pools ansammeln, indem sie eingeschleppt werden, aber ein wenig davon ist fast immer vorhanden und sucht nach einer Chance, sich an etwas anzuheften und zu blühen. Deshalb sind Chlor und pH-Werte so wichtig für die richtige Poolpflege. Es hält diese Sporen in Schach und gibt ihnen wenig Gelegenheit zu wachsen.

Natürlich fragst du dich vielleicht, warum das wichtig ist. Schließlich haben Algen noch nie jemandem wirklich geschadet, oder?

Nun… irgendwie schon.

Während Algen an sich nicht wirklich schädlich für Schwimmer sind, neigen sie dazu, sich an Bakterien zu hängen, die dein Wasser ungesund machen.

Da Algen von Ablagerungen und Abfällen leben, kannst du dir vorstellen, was für Dinge dort lauern können. Um nur ein paar zu nennen, Fäkalien, Blut, Schleim und Speichel.

Unangenehm, ich weiß.

Und in diesen Stücken von Materie und Flüssigkeiten kann eine ganze Reihe von Bakterien leben. E. coli, Giardien, Legionellen, Shigellen, Campylobacter und Salmonellen sind nur einige davon.

Ein gut ausbalancierter Pool mit der richtigen Menge an Chlor beseitigt normalerweise das schlechte Zeug, aber Algen können sich daran festhalten. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Algen auch das Chlor aufbrauchen, was es fast unmöglich macht, das Gleichgewicht zu halten.

Und wenn du erst einmal zulässt, dass sich eine kleine Alge in deinem Pool ansiedelt, wird sie sich ausbreiten und wachsen und schnell die Oberhand gewinnen. Dann hast du ein echtes Chaos an den Händen.

Verschiedene Arten von Algen

Algen sind nicht gleich Algen und es gibt mehr als 20.000 bekannte Algenarten. Aber die, die man am häufigsten in Pools findet, sind grün, schwarz, gelb und rosa.

1. Grünalgen

Grünalgen, wissenschaftlich als Chlorophyta bekannt, sind die häufigste Art von Algen im Pool. Wenn du einen Pool besitzt, wirst du sie zweifelsohne von Zeit zu Zeit sehen, egal wie sehr du versuchst, sie fernzuhalten.

Sie treten nicht nur in Pools auf, sondern können auch in Brunnen, Teichen und anderen natürlichen Gewässern ein Problem darstellen.

Du wirst sie zuerst in winzigen Ansammlungen an den Ecken deiner Poolstufen oder Ecken bemerken. Und wenn du die Algen nicht sofort loswirst, wachsen sie innerhalb von 24 Stunden zu einer beachtlichen Größe heran.

Wenn du sie schnell erwischst, kannst du sie normalerweise abschrubben und ein Algizid hinzufügen, um sie abzutöten. In den meisten Fällen solltest du aber deinen Pool auch schocken, um die Algen und ihre unsichtbaren Sporen vollständig zu beseitigen.

2. Schwarzalgen

Von allen Algenarten ist die Schwarzalge am schwersten zu beseitigen. Sie sind sehr resistent gegen Chlor und hinterlassen die schlimmsten Flecken.

Schwarzalgen sind eigentlich eine Art von Grünalgen, aber sie enthalten Verbindungen, die die Farbe maskieren. Die gleichen Verbindungen bilden auch eine schützende Barriere um den Organismus, die ihm hilft, Chlor und anderen Chemikalien zu widerstehen.

Wenn du einen Befall mit Schwarzalgen hast, kannst du sie loswerden, aber es wird wahrscheinlich eine Weile dauern.

3. Gelbalgen

Gelbalgen werden auch Senfalgen genannt, wegen ihrer dunklen Senffarbe. Man findet sie am häufigsten im Schatten, da sie weniger Sonnenlicht als die anderen Algen braucht, um zu wachsen.

Gelbe Algen sind auch schwieriger zu bekämpfen als grüne Algen, aber sie sind weniger invasiv als schwarze. Sie ist jedoch anfällig für einen erneuten Befall, da sie dazu neigt, sich an Poolspielzeug und kleinen Ecken des Filters festzuhalten.

Wie die schwarzen Algen ist auch diese Art resistent gegen Chlor, also musst du beim Schrubben und Behandeln ausdauernd sein.

1. Rosa Algen

Rosa Algen hören sich vielleicht hübsch an, aber in Wirklichkeit sind es schleimige Bakterien, die gegen Chemikalien resistent sind. Tatsächlich ist es dieser Schleim, der sie vor Chemikalien schützt, die sie töten würden.

Rosa Algen gedeihen in dunklen Bereichen mit langsam fließendem Wasser, also ist viel Sonnenlicht und eine gute Wasserzirkulation die beste Vorbeugung.

Was ist Algizid?

Es mag dich überraschen zu erfahren, dass Algizid kein Wundermittel ist, um Algen in deinem Pool loszuwerden.

In der Tat ist Algizid eher eine vorbeugende Maßnahme als eine Behandlung. Verstehe uns nicht falsch – es hilft immer noch als Algenbehandlung, nur nicht so, wie du vielleicht denkst.

Wie funktionieren Algizide?

Viele Algizide sind kupferbasiert – entweder aus Kupfersulfat oder Kupferchelaten, das sind chemische Verbindungen mit einem Metall als Zentralatom. Einige wenige registrierte Algizide verwenden stattdessen das Herbizid Endothall oder Natriumcarbonatperoxyhydrat.

Diese Chemikalien stören alle die regulären Zellprozesse der Algen, obwohl die Forschung noch nicht genau erklärt hat, wie sie das bewerkstelligen. Es könnte sein, dass sie den Energietransport oder die Zellteilung der Algen stören, oder vielleicht hemmen sie die Synthese neuer Zellproteine, die für das Überleben der Zellen entscheidend sind.

Im Grunde genommen wissen wir, dass Algizide bis zu einem gewissen Grad funktionieren, aber der Grund, warum sie funktionieren, ist noch unklar.

Es ist wichtig zu wissen, dass, wenn du in einer Gegend mit hohem Metallgehalt lebst und deinen Pool mit diesem Wasser befüllst, du eine Oxidation riskierst, die deinen Pool verfärben kann. Die Zugabe von noch mehr Kupfer in Form von Algiziden kann diesen Prozess beschleunigen.

Was du beim Kauf von Algiziden beachten solltest

Es gibt ein paar Dinge, die du bei der Wahl deines Algizids beachten solltest, aber das wichtigste ist die Art der Algen, die du behandeln willst.

Art der Algen

Du wirst feststellen, dass einige der Produkte, die wir zuvor aufgelistet haben, Kupfer enthalten, was ein effektiver Wirkstoff gegen Schwarzalgen und andere schwer abzutötende Algen ist. Es wird auch die anderen Algenarten abtöten, aber es könnte eine härtere Chemikalie sein, als du brauchst, wenn du es nur mit Grünalgen zu tun hast.

Die meisten anderen Algizide sind auf Ammoniakbasis. Sie eignen sich gut für Grünalgen oder sehr kleinen Befall von anderen Algen. Aber sie funktionieren nicht gut bei schwarzen oder gelben Algen.

Preis

Natürlich ist der Preis ein wichtiger Faktor bei jedem Kauf. Aber die meisten Algizide sind extrem günstig und halten eine ganze Weile.

Ich würde dir aber dringend raten, bei diesem Produkt nicht zu sparen. Für einen relativ vernünftigen Betrag kannst du dir auf dem Weg dorthin einige große Kopfschmerzen ersparen.

Dauer der Wirksamkeit

Achte auch auf ein Produkt, das langlebig ist. Wir empfehlen normalerweise nur Produkte, die Algen für mindestens 90 Tage abtöten und verhindern. Aber wenn du ein Problem mit einer schwer abzutötenden Sorte hast, wirst du es sowieso öfter benutzen.

Schaumfrei

Fleckenfrei und nicht schäumend sind für die meisten Menschen wichtige Faktoren bei Algiziden. Diejenigen, die Kupfer enthalten, können manchmal Flecken auf der Oberfläche deines Pools hinterlassen, aber das kann unvermeidbar sein, wenn du einen starken Befall hast.

Und der Schaum, den einige von ihnen verursachen, ist vielleicht nicht schädlich, aber sicherlich unangenehm zu schwimmen.

Klareffekt

Zu guter Letzt solltest du überlegen, ob dein Produkt einen Klärungsfaktor enthalten soll.

Die meisten Algizide führen dazu, dass das Wasser nach der Anwendung ein wenig trübe ist. Das schadet nicht, ist aber definitiv nicht schön.

8 Tipps, um deinen Pool vor Algen zu schützen

  1. Lasse dein Wasser zirkulieren. Algen gedeihen in stehendem Wasser, also ist es ein Muss, dass dein Wasser immer in Bewegung ist, um sie zu verhindern. Das bedeutet, dass du deine Poolpumpe regelmäßig laufen lassen solltest, besonders nach dem Bürsten und Reinigen.
  2. Halte dein Filtersystem instand. Es ist extrem schwierig, Sporen zu 100% fernzuhalten, da sie sich an Schwimmern und Poolspielzeug festsetzen. Halte also deinen Poolfilter sauber, um sicherzustellen, dass er die meiste Arbeit für dich erledigt.
  3. Halte deinen Pool im Gleichgewicht. Mindestens einmal pro Woche solltest du die Chemie deines Pools testen. Aber wenn du schlechtes Wetter, viele Schwimmer oder einen Algenausbruch hattest, solltest du täglich testen und ausgleichen.
  4. Schocke deinen Pool regelmäßig. Das Schocken deines Pools hilft, ihn auf normale Werte zurückzusetzen. Es ist ideal, dies wöchentlich zu tun, aber einmal im Monat sollte ein absolutes Muss sein.
  5. Reinige deinen Pool das ganze Jahr über. Nur weil du ihn nicht benutzt, heißt das nicht, dass er keinen Abfall sammelt und keine Algen wachsen. Entferne Ablagerungen und teste dein Filtersystem regelmäßig. Vergewissere dich außerdem, dass du das System vor der Schließung im Winter richtig schockbehandelt hast.
  6. Bürste deinen Pool oft. Viele Poolbesitzer bürsten ihren Pool nur, wenn es ein Problem gibt. Aber wenn du es in dein regelmäßiges Wartungsprogramm aufnimmst, bevor du den Pool absaugst, wirst du weniger mit Algen zu kämpfen haben.
  7. Benutze einen Poolsauger. Vernachlässige diese Aufgabe nicht! Wenn du deine Oberflächen und deinen Poolboden frei von Schmutz und Sporen hältst, ist das ein großer Schritt zu einem problemlosen Pool.
  8. Verwende regelmäßig ein Algizid. Ja, genau darauf wollten wir mit diesem Beitrag hinaus. Die Verwendung von Algiziden als Teil deiner regelmäßigen Wartungsroutine kann nicht nur aktive Pflanzen abtöten, sondern auch das Aufblühen von Sporen verhindern.

Häufige Fragen und Antworten zu Algiziden

  • Kann man zu viel Algizid in den Pool geben?
    Auf jeden Fall! Genau wie bei jeder Chemikalie gibt es eine ideale Menge, die du in jeder Situation verwenden solltest. Zu viel Algizid kann zu Schaumbildung, Hautreizungen und manchmal zu Fleckenbildung führen. Natürlich hängt jeder Effekt von der Formulierung ab.
  • Hat Algizid einen Einfluss auf Chlor?
    Algizid hat keinen direkten Einfluss auf deine Poolchemie, aber die Algen schon. Das bedeutet, dass du, sobald du die Algen effektiv abgetötet hast, deine Chemiewerte möglicherweise wieder anpassen musst.
  • Kann ich Poolschock und Algizid zusammen verwenden?
    Nein, das ist keine gute Idee. Zu viel Chlor neutralisiert die Inhaltsstoffe deines Algenbekämpfungsmittels und macht es damit unbrauchbar. Es ist besser, das Algizid hinzuzufügen, wenn der Chlorgehalt wieder normal ist.
  • Kann zu viel Algizid einen Pool trüb machen?
    Das kann es durchaus. Der Trübungseffekt ist harmlos, aber er kann das Wasser für Schwimmer unattraktiv machen. Deshalb enthalten viele Algizide auch Klärmittel, aber wenn sie das nicht tun, kannst du immer ein separates verwenden.

Fazit

Algen aus deinem Pool fernzuhalten kann ein ständiger Kampf sein. Aber je mehr du dich darum kümmerst, desto einfacher wird dein Leben sein.

Die meisten Poolbesitzer stellen fest, dass Chlor allein nicht ausreicht, um das Problem in den Griff zu bekommen, vor allem, wenn sie schon ein paar Algenblüten hatten. Aber ein Algizid zu deiner Routine hinzuzufügen ist wahrscheinlich der beste Weg, um die Plage zu bekämpfen.

Probiere eines der von uns empfohlenen Produkte aus und lass uns wissen, was du davon hältst. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Rezensionen!

Empfehlungen zur Poolpflege


1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...