Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Pool kindersicher machen: 4 Methoden, Tipps und Anleitung

Von Thorsten Winkler • Zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2024

Die Sommerzeit ist gleichbedeutend mit Badetagen und Spaß im Freien, aber als Elternteil ist es wichtig, die Sicherheit deines Kindes zu gewährleisten, wenn es im und am Wasser spielt.

Da die Zahl der Ertrinkungsunfälle im Schwimmbad jedes Jahr steigt, ist es wichtig, dass du dich über die Maßnahmen informierst, die du ergreifen kannst, um solche Tragödien zu verhindern.

In diesem Artikel befassen wir uns mit verschiedenen Aspekten der Sicherheit von Kindern im Pool, darunter Poolabdeckungen, Alarme, Umzäunungen und HLW-Training.

Pool-Sicherheitsausrüstung: Wichtige Hilfsmittel zum Schutz deiner Kinder

Als Elternteil ist es wichtig, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um deine Kinder zu schützen, während sie den Pool genießen.

Zusätzlich zur aktiven Beaufsichtigung gibt es eine Reihe von Ausrüstungsgegenständen, die einen zusätzlichen Schutz bieten können.

  • Poolabdeckungen: Eine Poolabdeckung ist ein wichtiger Teil der Ausrüstung, um dein Kind zu schützen. Sie bietet eine physische Barriere, die den unbeaufsichtigten Zugang zum Pool verhindert, und hilft außerdem, den Pool sauber zu halten und die Verdunstung zu reduzieren. Es gibt zwei Haupttypen von Poolabdeckungen: feste und Netzabdeckungen. Feste Abdeckungen bieten einen vollständigen Schutz, sind aber unter Umständen schwieriger zu entfernen und zu verstauen. Netzabdeckungen bieten eine hervorragende Belüftung und ermöglichen einen einfachen Zugang zum Pool, bieten aber möglicherweise nicht so viel Schutz wie feste Abdeckungen.
  • Poolalarme: Poolalarme sind Geräte, die einen Alarm auslösen, wenn jemand den Poolbereich betritt. Sie können an den Türen zum Pool oder als schwimmende Alarme im Wasser installiert werden. Wenn du dich für einen Poolalarm entscheidest, solltest du darauf achten, dass er einfach zu bedienen und zuverlässig ist und einen lauten Alarm hat, den man schon von weitem hören kann.
  • Umzäunung: Ein Poolzaun bietet eine physische Barriere, um Kinder vom Poolbereich fernzuhalten, wenn er nicht benutzt wird. Es ist wichtig, einen Zaun zu wählen, der mindestens einen Meter hoch ist und ein selbstschließendes, selbstverriegelndes Tor hat. Der Zaun sollte außerdem aus einem haltbaren Material bestehen, das nicht so leicht überklettert werden kann, z. B. aus Aluminium oder Vinyl. Ziehe außerdem in Betracht, einen Zaun zu installieren, der teilweise in den Boden eingelassen ist, da es so für Kinder noch schwieriger ist, darüber zu klettern.
  • Pool-Sicherheitsnetz: Ein Pool-Sicherheitsnetz ist eine abnehmbare Barriere, die die gesamte Oberfläche des Pools abdeckt. Es soll Ertrinkungsunfälle verhindern, indem es Kindern den Zugang zum Wasser erschwert. Poolsicherheitsnetze sind einfach zu installieren und zu entfernen und bieten einen hervorragenden Schutz. Sie können jedoch teuer sein und sind nicht für alle Arten von Pools geeignet.

Wenn du in diese wichtigen Teile der Poolsicherheitsausrüstung investierst, kannst du deine Kinder zusätzlich schützen, während sie den Pool genießen.

(ACHTUNG: Du suchst nach einer einfachen Übersicht zur Poolpflege? Lade dir diese kostenlose Checkliste herunter, um deinen Pool ohne viel Aufwand sauber und klar zu halten. Mit diesem einfach zu verwendenden Spickzettel wirst du dir nie wieder Sorgen um verschmutzes Poolwasser machen. Hier erfährst du mehr!)

Denke daran, dass keine Ausrüstung die aktive Aufsicht ersetzen kann. Behalte deine Kinder also immer im Auge, wenn sie sich im und am Wasser aufhalten.

Wie du deinen Pool kindersicher machst

1. Mach dir Gedanken über Zäune

poolzaun-holzEin vierseitiger Zaun, der den Pool vom Haus und vom Hinterhof trennt, mag zwar nicht “hübsch” aussehen, aber die Ästhetik des Ertrinkens ist viel hässlicher.

Obwohl Experten eine vierseitige Umzäunung des Schwimmbeckens empfehlen, ist sie in Deutschland nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Sogar in Kalifornien, wo 2018 eines der strengsten Gesetze des Landes zur Schwimmbeckensicherheit in Kraft getreten ist, müssen die Besitzer jedes neuen oder renovierten Schwimmbeckens nur mindestens zwei von sieben vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor Ertrinken anbringen – aber die vierseitige Umzäunung ist nur eine der Optionen.

In Australien, wo in fast allen Bundesstaaten eine vierseitige, nicht kletterbare Umzäunung des Schwimmbeckens vorgeschrieben ist, ist die Zahl der Ertrinkungstoten von 2011 bis 2015 um die Hälfte zurückgegangen, nachdem das Gesetz in Kraft getreten war.

Mit anderen Worten: Ob Gesetz oder nicht, du solltest in eine vierseitige Umzäunung investieren, wenn du einen Pool besitzt. Und wenn du Eltern von potenziellen Spielkameraden triffst, erkundige dich, ob sie Wasser auf ihrem Grundstück haben und ob es ordnungsgemäß mit einem selbstverriegelnden Tor eingezäunt ist.

Errichte einen mindestens drei Meter hohen Zaun um alle vier Seiten des Pools. Der Zaun sollte keine Öffnungen oder Vorsprünge haben, durch die ein kleines Kind drüber, drunter oder durchschlüpfen könnte.

Vergewissere dich, dass das Tor, das zu deinem Pool führt, selbstschließend und selbstverriegelnd ist und sich nach außen öffnet.

Die Verschlüsse sollten sich oberhalb der Reichweite eines Kindes befinden, und der Abstand zwischen der Unterseite des Zauns und dem Boden sollte weniger als 10 cm betragen.

2. Schaffe mehrere Ebenen des Schutzes

Wenn das Poolwasser sauber und klar ist, ist es einfacher zu sehen, was unter der Oberfläche passiert, und du reduzierst das Risiko von Krankheiten, die durch Wasser übertragen werden.

Sammle nach dem Schwimmen alle Spielzeuge und Schwimmer ein, die neugierige Kinder anlocken können, und verstaue sie.

Außerdem solltest du eine Pumpe installieren und warten, um zu verhindern, dass sich eine tödliche Pfütze auf deiner Poolabdeckung bildet, und sicherstellen, dass ein Rettungsring, Schwimmer und ein Hirtenstab immer an der gleichen Stelle liegen.

3. Wenn möglich, lass den Pool abgedeckt, wenn er nicht benutzt wird

beste-poolabdeckung-solarBedecke deinen Pool mit einer festen Sicherheitsabdeckung (vorzugsweise mit Motor), wenn du ihn nicht benutzt, auch während der Badesaison.

Bei einem oberirdischen Schwimmbecken solltest du die Leitern und Stufen entfernen, wenn sie nicht benutzt werden.

Vergewissere dich, dass die Abdeckung sicher über die gesamte Oberfläche des Pools passt. Andernfalls kann ein Kind darunter geraten und eingeklemmt werden.

Vermeide das Einklemmen: Sog von Pool- und Spa-Abflüssen, der einen Schwimmer unter Wasser einklemmen kann

Nur wenigen Eltern ist bewusst, dass Kinder in einem Pool oder Whirlpool sterben können, wenn sie von einem Abfluss angesaugt und eingeklemmt werden.

Achte immer auf den Zustand der Abflüsse in deinem Schwimmbad. Wenn du einen Swimmingpool zu Hause hast, solltest du deinen Poolbetreiber bitten, deine Abflüsse und andere Ansaugstutzen mit einklemmgeschützten Abflussabdeckungen und anderen Vorrichtungen oder Systemen zu versehen.

Außerdem sollte dein Pool mindestens zwei Abflüsse für jede Pumpe haben, damit der starke Sog reduziert wird, wenn ein Abfluss verstopft ist. Pools, Whirlpools und Spas mit nur einem Abfluss sollten mit einem Sicherheits-Vakuumablasssystem ausgestattet sein, das den Unterdruck automatisch ablässt, wenn ein Abfluss verstopft ist.

Was ist eine Pooltürverriegelung?

Eine Pooltürverriegelung ist eine Sicherheitsvorrichtung, die verhindert, dass Kinder und Tiere unbeaufsichtigt in den Poolbereich gelangen können.

Wie funktionieren Pooltorverschlüsse?

Die meisten Schlösser für Pooltore funktionieren, indem sie das Tor einfach mit einem Schlüssel oder Code verriegeln. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass viele Vorschriften für Schwimmbäder verlangen, dass du ein selbstverriegelndes Schloss verwendest, um die Sicherheit deines Pools zu gewährleisten.

Warum ein Sicherheitstor für den Pool?

Es gibt drei Hauptgründe, warum die Installation von Pooltorverriegelungen zur Sicherheit deiner Lieben beiträgt.

  • Sicherheit

    Ein Schwimmbecken kann gefährlich werden, wenn es nicht richtig gesichert ist, besonders für kleine Kinder. Sie können leicht in Wasser springen, das für sie zu tief ist, um darin sicher zu schwimmen. Der Einbau von Sicherheitsverriegelungen trägt dazu bei, dass die Sicherheit deines Schwimmbeckens an erster Stelle steht und gewährleistet, dass dein Schwimmbecken für alle, die keinen Schlüssel oder Code haben, unzugänglich ist. Verriegelungen für Pooltore bieten auch eine zusätzliche Sicherheit für deinen Pool. Indem du das Pooltor verschließt, verhinderst du, dass sich Unbefugte Zutritt zu deinem Poolbereich verschaffen.

  • Zugangskontrolle

    Verwende Schlösser für Pooltore, um zu kontrollieren, wer Zugang zum Pool hat. Du kannst zum Beispiel einen Code einrichten, den nur deine Familie und Freunde kennen. Oder du kannst ein schlüsselbasiertes Pooltorschloss für noch mehr Sicherheit verwenden.

Typen von Pooltorschlössern

Es gibt verschiedene Arten von Schlössern für Pooltore, jedes mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen.

  • Schlüssellos

    Ein schlüsselloses Pooltorschloss bedienst du mit einem Code, den du auf einem Tastenfeld eingibst. Diese Schlösser sind praktisch, weil du dir keine Sorgen machen musst, deine Schlüssel zu verlieren. Manche Leute können sie jedoch hacken. Andere Modelle funktionieren nicht in kalten Klimazonen.

  • Keypad

    Das Schwimmbadtorschloss mit Tastatur ist ähnlich wie das schlüssellose Schwimmbadtorschloss. Allerdings kannst du bei dieser Art von Pooltorschloss einen Code einrichten, den nur deine Familie und Freunde kennen. Außerdem bietet es eine zusätzliche Sicherheitsstufe gegenüber der schlüssellosen Version.

  • Selbstverriegelung

    Ein selbstverriegelndes Pooltor verriegelt sich automatisch, wenn es geschlossen wird. Das ist ein Sicherheitsmerkmal, das für Poolbereiche mit kleinen Kindern wichtig ist. Sie können jedoch leicht von jemandem überwunden werden, der weiß, wie man das Tor aufhebelt.

  • Magnetisch

    Ein magnetischer Pooltorverschluss verwendet Magnete, um das Pooltor zu sichern. Diese Schlösser sind wetterfest und funktionieren in allen Klimazonen, was sie zu einer beliebten Wahl für Hausbesitzer macht.

pool-sicherheit-zaun

Berücksichtigungen beim Kauf eines Pooltorverschlusses

Es gibt verschiedene Pooltorverschlüsse zu kaufen, und es ist wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, deinen Kauf sorgfältig zu prüfen. Es gibt nichts Frustrierenderes, als einen Verschluss zu bestellen und festzustellen, dass er nicht für deinen Pool geeignet ist. Hier sind ein paar Dinge, die du beim Kauf von Schlössern für Pooltore beachten solltest.

  • Abmessungen/Spezifikationen

    Achte darauf, die Maße deines Pooltors zu messen und einen Verschluss zu kaufen, der genau passt. Einige Pooltorverschlüsse sind verstellbar. So kannst du sie unabhängig von der Größe deines Tors in der Regel gut anpassen.

  • Preis

    Die Preise für Schlösser für Pooltore reichen von etwa 20 bis 100 US-Dollar. Wähle eines, das in dein Budget passt. Bedenke aber immer, dass du das bekommst, wofür du bezahlst. Ein billiges Pooltorschloss ist vielleicht nicht so langlebig wie eine teurere Variante.

  • Sicherheitsbewertung

    Alle Schlösser für Pooltore sollten eine Sicherheitseinstufung haben, die normalerweise durch ein Sternesystem angegeben wird. Achte auf die höchste Anzahl von Sternen, damit du weißt, dass du ein erstklassiges Sicherheitsschloss verwendest.

  • Rezensionen

    Lies dir die Bewertungen anderer Käufer durch, bevor du dein Schwimmbadtorschloss kaufst. Du willst ein Pooltorschloss mit guten Bewertungen und positivem Feedback von Poolbesitzern.

  • Gewährleistung

    Die meisten Poolgeräte haben eine Garantie, die in der Regel zwischen einem und fünf Jahren beträgt. Wenn du einen Pooltorverschluss online kaufst, solltest du dir das Kleingedruckte über die Garantie durchlesen, bevor du dich zum Kauf verpflichtest.

Wie baue ich ein Schwimmbadtorschloss ein

Der Einbau eines Pooltorverschlusses ist relativ einfach, wenn du die folgenden Schritte befolgst.

  1. Messe die Maße deines Poolsicherheitszauns oder -tors aus und kaufe ein Sicherheitssystem in der passenden Größe für deinen Pool. Beim Ausmessen solltest du die Pfostenabstände und die Höhe der Pooltorverriegelung berücksichtigen (manche Modelle sind nicht für Kinder geeignet). Sobald du diese Informationen gesammelt hast, kannst du damit beginnen, die Pfosten für das Schwimmbadtorschloss einzubetonieren.
  2. Wenn der Verschluss deines Pooltors mit verstellbaren Schrauben oder Bolzen ausgestattet ist, ist es jetzt an der Zeit, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen. So stellst du sicher, dass das Schloss gut am Zaun oder Pfosten anliegt. Ziehe alle Schrauben und Bolzen an den Torscharnieren fest an.
  3. Hänge das Schwimmbadtorschloss mit dem mitgelieferten Material auf. Die meisten Modelle werden mit Haken, Schrauben und/oder Nägeln geliefert. Achte darauf, dass er in einer Höhe von 58-60 cm über dem Boden aufgehängt wird, um optimale Sicherheit zu gewährleisten.
  4. Aktiviere das Pooltorschloss, indem du deinen Zugangscode auf dem Tastenfeld eingibst oder den Schlüssel drehst. Teste den Verriegelungsmechanismus, um sicherzustellen, dass er sich reibungslos öffnet und schließt und sicher am Tor oder der Umzäunung aus Vinyl befestigt ist.
  5. Um die Sicherheit des Pools zu gewährleisten, solltest du an allen anderen Toren oder Türen, durch die ein Kind den Poolbereich betreten könnte, Sicherheitsschlösser für das Pooltor installieren. Teste immer die Verriegelung deines Pooltores, bevor du Kinder in die Nähe deines Schwimmbeckens lässt.

Was können Eltern sonst noch tun?

Auch wenn Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind, sollten Eltern für den Fall vorbereitet sein, dass ihr Kind ungesehen in ein Schwimmbad gelangt.

Einige Vorsichtsmaßnahmen, die helfen können:

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Poolpflege Checkliste. Mit diesem PDF hast du alles übersichtlich auf einen Blick, was gemacht werden muss. Hier erfährst du mehr!)

  1. Bestimme eine/n Wasserwächter/in. Seine oder ihre Aufgabe ist es, alle Kinder zu beobachten, die schwimmen oder im oder in der Nähe von Wasser spielen – zum Beispiel auf einer Schaukel im Garten – auch wenn sie schwimmen können. Diese Person sollte:
    • nicht unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stehen
    • ihr Handy weglegen
    • Andere Aktivitäten vermeiden
    • Aufsicht führen, auch wenn es Rettungsschwimmer gibt
    • In den Pausen mit einem anderen Erwachsenen abschalten
  2. Rettungswesten: Ziehe deinem Kind eine von der US-Küstenwache zugelassene Schwimmweste an, wenn es sich in der Nähe von Wasser aufhält, z.B. wenn du ein Haus mit einem Pool besuchst.
  3. Schwimmunterricht. Die AAP empfiehlt Schwimmunterricht als Schutz vor dem Ertrinken, der für viele Kinder bereits im Alter von 1 Jahr beginnen kann.
  4. CPR-Training. Eltern, Betreuer/innen und Schwimmbadbesitzer/innen sollten die Herz-Lungen-Wiederbelebung kennen und wissen, wie sie im Notfall Hilfe holen können. Bewahre von der US-Küstenwache zugelassene Ausrüstung wie Schwimmwesten und Rettungsringe am Pool auf.
  5. Suche zuerst im Wasser. Wenn ein Kind vermisst wird, suche zuerst im Schwimmbecken oder im Whirlpool nach ihm/ihr. Das ist besonders wichtig, wenn dein Kind dazu neigt, umherzulaufen.
  6. Verbreite die Nachricht. Teile diesen Artikel in den sozialen Medien und mit Familie, Freunden und Nachbarn.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Wie kann ich mein Kind am Pool schützen?
    Errichte einen mindestens drei Meter hohen Zaun um alle vier Seiten des Pools. Der Zaun sollte keine Öffnungen oder Vorsprünge haben, die ein kleines Kind nutzen könnte, um darüber, darunter oder hindurch zu gelangen. Vergewissere dich, dass das Tor, das zu deinem Pool führt, selbstschließend und selbstverriegelnd ist und nach außen öffnet.
  • Brauchst du einen Zaun um deinen Pool?
    Schwimmbecken, die ganz oder teilweise in den Boden eingelassen sind, müssen eingezäunt werden. Bei oberirdischen Pools kann je nach Wassertiefe eine Umzäunung erforderlich sein. (Überprüfe die genaue Wassertiefe nach deinen örtlichen Vorschriften. Normalerweise sind es mindestens 18-24 Zoll.)
  • Brauchen Kinderbecken Chlor?
    Laut den Experten von Pool Solutions brauchst du vier Dinge, um dein Kinderbecken sauber und sicher zu halten, Schwimmen für Schwimmen: Eine stabilisierte Form des Chlors mit 55% bis 62% Aktivkraft. Der chemische Name, nach dem du hier suchst, ist entweder Natriumdichlorisocyanurat oder Natriumdichloro-s-triazin-Trion.
  • Was passiert, wenn mein Kleinkind Poolwasser trinkt?
    Poolwasser enthält Chlor – eine Chemikalie, die dabei hilft, Bakterien wie E. coli und Parasiten loszuwerden. Das Chlor kann nicht alle diese Keime beseitigen, so dass Kinder, die Poolwasser verschlucken, krank werden können, so Davis.
  • Woher weißt du, ob dein Kind trocken ertrinkt?
    Die Symptome des trockenen Ertrinkens beginnen fast sofort nach dem Ertrinken, während die Symptome des sekundären Ertrinkens 1 bis 24 Stunden nach dem Eindringen des Wassers in die Lunge auftreten können. Zu den Symptomen gehören Husten, Erbrechen, Fieber, Durchfall, Atemnot, Brustschmerzen und Lethargie.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sicherheit deiner Kinder im und am Pool von größter Bedeutung ist.

Wenn du in Sicherheitsausrüstungen für den Pool wie Abdeckungen, Alarme, Zäune und Sicherheitsnetze investierst, kannst du für zusätzlichen Schutz sorgen und deine Kinder beruhigen. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass kein Teil der Ausrüstung eine aktive Aufsicht ersetzen kann.

Behalte deine Kinder also immer im Auge und sorge dafür, dass sie sich nie unbeaufsichtigt im Poolbereich aufhalten.

Wenn du diese Vorsichtsmaßnahmen triffst, kannst du dafür sorgen, dass der Pool ein sicheres und angenehmes Erlebnis für alle ist.


Kommentare sind geschlossen.