Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Ganzjährige Poolnutzung: Tipps und Pflegehinweise für alle Jahreszeiten

Von Thorsten Winkler • Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2024

Viele Poolbesitzer nutzen ihr ganz persönliches Schwimmbad nur im Sommer und lassen es für den Rest des Jahres unbeachtet.

Dabei muss das gar nicht sein. Gewusst wie kannst du deinen Pool auch ganzjährig nutzen und ihn zum Beispiel verwenden, um dich fit zu halten.

Wir verraten dir, was du während der verschiedenen Jahreszeiten alles in deinem Pool anstellen kannst und worauf es bei der saisonalen Pflege ankommt.

Winterspaß im Pool – immer schön cool bleiben

Gerade im Winter brauchen unsere Muskeln Bewegung. Durch die Kälte neigen sie nämlich noch eher zum Verspannen.

Mit Ausdauertraining wie dem Schwimmen kannst du dem gut vorbeugen. Auch die Wärme des Wassers kann helfen. Damit du nicht zum Eisklotz wirst, brauchst du natürlich eine Poolheizung.

Die verhindert auch die Eisbildung. Zudem ist eine Poolüberdachung sinnvoll, die gemeinsam mit einer leistungsstarken Pool-Pumpe für sauberes Wasser sorgt.   

Die passende Poolheizung finden

Es gibt verschiedene Lösungen, den Pool im Winter zu beheizen. Als besonders umweltfreundlich gelten Wärmepumpe und Solarheizung. Sie sollten aber unbedingt auch für Minustemperaturen ausgelegt sein.

Manche Heizsysteme sind eher für die Übergangszeit gedacht und nicht wirklich winterfest. Falls Wärmepumpe oder Solarheizung nicht realisierbar sind, bleibt die Elektroheizung als Möglichkeit.

Warum eine Überdachung notwendig ist

Ohne Poolüberdachung wirst du Schwierigkeiten haben, dein Becken im Winter effektiv zu nutzen. Schnee und Eisregen tragen dazu bei, die Wassertemperatur zu senken, sodass deine Poolheizung noch mehr Energie verbrauchen würde.

Auch die kühle Umgebungsluft würde der Wasseroberfläche ständig Wärme entziehen. Das passende Dach schützt also nicht nur vor Unrat und Vogelkot, es kann auch deine Energiekosten zumindest ein wenig senken.

Frostvermeidung nicht vergessen

Bleibt das Wasser im Winter über im Pool, muss es beheizt werden, damit es nicht zu Frostschäden kommt. Das zieht natürlich enorme Kosten nach sich.

Wenn du zwischendurch sparen und die Heizung ein wenig herunterfahren möchtest, solltest du die Pumpe regelmäßig laufen lassen. Vier Stunden am Tag sind mindestens notwendig.

Bei sehr niedrigen Temperaturen sind gegebenenfalls auch längere Zeiträume erforderlich. Dadurch wird das Wasser durchgewälzt, sodass es nicht so schnell gefriert.

Die erste Frühlingssonne im Pool genießen

Wenn die ersten Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervorblitzen und die Vögel laut zu zwitschern beginnen, steigt ganz automatisch auch die Laune. Im kühlen Wasser ein paar Runden zu drehen, kann die Lebensgeister zusätzlich wecken. Mit einer Poolheizung ist das Baden im Frühjahr sogar richtig angenehm.

Wasser ablassen und Pool neu befüllen

Wenn Du den Pool während des Winters nicht genutzt, sondern stillgelegt hast, sollte das Wasser komplett gewechselt werden.

Denk daran, es nicht an einem ohnehin regnerischen Tag abzulassen, sonst verursachst du im schlimmsten Fall eine Überschwemmung.

Am besten gehst du die Sache an, wenn es ein paar Tage gar nicht geregnet hat. Für den Fall, dass du den Pool im Winter normal weitergenutzt und das Wasser sauber gehalten hast, musst du es nicht unbedingt jedes Jahr ablassen. Spätestens nach drei Jahren ist aber dennoch ein Wasserwechsel angesagt.

Nur so kannst du den Pool auf Beschädigungen überprüfen und gründlich säubern.Poolfolie reparieren und reinigen

Nachdem du das Wasser abgelassen hast, kannst du die Poolfolie auf Beschädigungen überprüfen und reparieren. Sollte sie sich nicht flicken lassen, muss sie ausgetauscht werden. Das ist zum Beispiel bei Blasenbildung, schwarzen Flecken oder anderen Verfärbungen der Fall. Wenn sich die alte Folie weiterverwenden lässt, reinigst du sie gründlich mit einem Algenmittel.

Sommer, Sonne, Spaß und Poolpartys!

Der Sommer ist die Poolsaison schlechthin! Bei deinen Freunden bist du in dieser Zeit wahrscheinlich ein besonders beliebter Gastgeber. Die Poolheizung kannst du während der warmen Monate des Jahres getrost auslassen.

An richtig heißen Tagen bist du vielleicht sogar froh über die Abkühlung. Lass dich auf einer Luftmatratze treiben, entspanne in der Sonne oder besorg dir eine schwimmende Poolbar und gib eine Party für Freunde und Bekannte.

Sonnenschutz für den Pool

Auch wenn sich die Sonne im Wasser oft gar nicht so heiß anfühlt, hat sie trotzdem eine zerstörerische Kraft. Du tust deiner Haut etwas Gutes, wenn du für eine Beschattung sorgst. Dafür kommen ein Sonnensegel oder eine Pergola infrage. Eine fest verbaute Poolüberdachung kann gegebenenfalls mit beweglichen Plissees ausgestattet werden.

Pool im Sommer sauberhalten

Selbst wenn du eine Poolüberdachung besitzt, wird sie im Sommer wahrscheinlich viel offenstehen, sodass sich Insekten, Blätter und anderer grober Dreck in deinen Pool verirren. Säubere das Wasser deswegen regelmäßig mit einem Kescher und denk daran, abends die Abdeckung über den Pool zu legen oder die Überdachung zu schließen.

Herbstliches Badevergnügen im eigenen Pool

Der Herbst ist stürmisch und unbeständig und aufgrund der vielen fallenden Blätter der Todfeind des Pools. Wenn du ihn zu dieser Jahreszeit noch nutzen möchtest, brauchst du also genauso wie im Winter eine geeignete Überdachung.

Wir empfehlen dir auch eine Heizung, außer du bist so abgehärtet, dass du auch bei Wassertemperaturen von 12 °C gerne schwimmen gehst. Den Abwehrkräften soll das ja guttun.

Pool gründlich reinigen

Nach der langen Sommersaison ist der Herbst perfekt für die Poolreinigung geeignet. Die kannst du von Hand durchführen oder durch einen praktischen Pool-Roboter erledigen lassen. Nutze außerdem den Kescher, um groben Schmutz zu beseitigen und zu verhindern, dass deine Filteranlage verstopft.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Poolpflege Checkliste. Mit diesem PDF hast du alles übersichtlich auf einen Blick, was gemacht werden muss. Hier erfährst du mehr!)

Pool winterfest machen

Sofern du den Pool auch im Winter nutzen willst, solltest du dafür sorgen, dass er ausreichend beheizt ist. Ansonsten ist im Herbst der Zeitpunkt gekommen, die Filteranlage und die Poolheizung zu entfernen, damit sie nicht durch Frost beschädigt werden.

Anschließend senkst du den Wasserspiegel bis unter die Einlaufdüse und schließt alle Ab- und Zuläufe mit Winterstopfen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen