Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Pool inbetriebnahme im Frühling: Anleitung & Tipps

Von Thorsten Winkler • Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2024

Der Frühling ist eine Zeit der Verjüngung und Erneuerung, und dein Pool ist da keine Ausnahme.

Wenn das warme Wetter näher rückt, ist es wichtig, dass dein Pool für die kommenden Sommermonate in Topform ist. Hier kommt die Pool-Inbetriebnahme ins Spiel.

Die Inbetriebnahme des Swimmingpools ist ein gründlicher Prozess der Reinigung, Inspektion und Vorbereitung deines Pools auf die Badesaison.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie wichtig die Inbetriebnahme deines Pools im Frühjahr ist, und führen dich Schritt für Schritt durch den Prozess.

Was ist die Pool-Inbetriebnahme?

Die Inbetriebnahme des Pools ist der Prozess, mit dem du deinen Pool für die Badesaison vorbereitest. Dazu gehört die Reinigung und Inspektion des Pools, seiner Ausrüstung und der Wasserversorgung.

Bei der Inbetriebnahme werden auch notwendige Reparaturen durchgeführt, die Ausrüstung auf den neuesten Stand gebracht und sichergestellt, dass der Pool alle Sicherheitsvorschriften erfüllt.

Wenn du deinen Pool im Frühjahr in Betrieb nimmst, kannst du sicherstellen, dass er einsatzbereit, frei von potenziellen Gefahren und in bestem Zustand ist.

Wann solltest du deinen Pool öffnen?

Bereite deinen Pool so früh wie möglich im Frühjahr vor (und schließe ihn so spät wie möglich im Herbst!).

(ACHTUNG: Du suchst nach einer einfachen Übersicht zur Poolpflege? Lade dir diese kostenlose Checkliste herunter, um deinen Pool ohne viel Aufwand sauber und klar zu halten. Mit diesem einfach zu verwendenden Spickzettel wirst du dir nie wieder Sorgen um verschmutzes Poolwasser machen. Hier erfährst du mehr!)

Idealerweise solltest du deinen Pool vorbereiten, bevor die Wassertemperatur 21°C erreicht. Das kann schon Mitte April sein, je nachdem, wo du wohnst und ob der Schnee bereits geschmolzen ist.

Bakterien wachsen in wärmerem Wasser schneller. Wenn du also zu lange wartest, ist dein Pool viel schwieriger zu reinigen.

Welche Produkte und Ausrüstung brauchst du, um deinen Pool zu öffnen?

Du musst deinen Pool im Frühjahr einer Schockbehandlung unterziehen, um das Wasser zu desinfizieren. In Kaufhäusern, Baumärkten und deinem örtlichen Schwimmbadcenter findest du eine Vielzahl von Poolpflege-Sets.

Überprüfe, für wie viele Liter die Packung ausgelegt ist. Einige Hersteller haben unterschiedliche Pflegesets für Aufstellbecken und Unterflurbecken (weil sie mehr Produkte benötigen) sowie für Salzwasserbecken.

Die Preise für Pflegesets reichen von 15 bis 50 Euro. Halte Ausschau nach Sonderangeboten und befolge die Anweisungen des Herstellers, vor allem, wie lange du warten musst, bevor du neue Produkte hinzufügst.

Außerdem brauchst du:

  • Einen Gartenschlauch
  • Eine Tauchpumpe (um überschüssiges Wasser auf der Winterabdeckung zu entfernen)
  • Ein Skimmer-Netz
  • Ein Reiniger für die Winterabdeckung und ein weiterer Reiniger für die normale Abdeckung und die Stufen
  • Silikon-Pool-Gleitmittel
  • Dichtband
  • Eine Poolbürste
  • Poolteststreifen oder ein Testkit

Anfangschemikalien

Je nach den Ergebnissen deines Wassertests benötigst du zusätzlich zum Schock einige Poolchemikalien, um deine Wasserchemie auszugleichen.

Du kannst ein Start-Chemikalienset kaufen, das alles enthält, was du brauchst, oder du kannst dein Wasser testen und dann nur die Chemikalien kaufen, die dein Pool braucht.

Du brauchst vielleicht auch noch:

  • Chlor
  • pH-Erhöher
  • pH-Senker
  • Alkalitätserhöher
  • Kalziumhärteerhöher
  • Metallbindemittel
  • Wasserklarer
  • Algenbekämpfungsmittel

Vorbereitungen für die Eröffnung deines Schwimmbeckens

Bevor du anfängst, solltest du sicherstellen, dass du alle Werkzeuge, die du brauchst, am Pool hast und bereit bist.

Wahrscheinlich hast du schon einige Dinge zur Hand, wie z.B. einen Gartenschlauch, aber du musst vielleicht noch ein paar andere Dinge besorgen, vor allem eine Schutzausrüstung.

Jedes Jahr landen Hunderte von Poolbesitzern aufgrund von Vergiftungen durch Poolchemikalien in der Notaufnahme. Die meisten dieser Verletzungen sind darauf zurückzuführen, dass die Menschen beim Umgang mit Poolchemikalien keine Schutzausrüstung tragen.

Wenn du dich also mit allen anderen Dingen eindeckst, lass die Schutzausrüstung nicht aus. Das ist wichtig.

Wie du deinen Pool in 7 Schritten öffnest

Egal, ob du einen oberirdischen, einen unterirdischen oder einen halbunterirdischen Pool hast, die Schritte sind im Grunde die gleichen. Einige können sich je nach Ausstattung unterscheiden. Sieh immer in der Betriebsanleitung nach.

1. Entferne den Winterschutz

  • Entferne mit einer Pumpe überschüssiges Wasser von deiner Poolabdeckung und benutze einen weichen Besen, um so viele Laubreste und andere Verschmutzungen wie möglich zu entfernen.
  • Nimm die Abdeckung vorsichtig ab und benutze das Skimmer-Netz, um den Schmutz, der ins Wasser fällt, aufzufangen. Reinige deine Abdeckung mit sanfter Seife und Wasser und lass sie trocknen, bevor du sie einlagerst.
  • Entferne die Kappen von den Wasserrückläufen und ersetze sie durch die entsprechenden Ventile. Nimm die Abdeckung vom Skimmer ab und setze den Korb wieder ein.

2. Inspektiere den Pool und seine Teile

Sieh dir das Schwimmbecken genau an. Ist die Abdeckung richtig angebracht? Sieht irgendetwas kaputt, schief oder deplatziert aus? Ist der Wasserstand nach dem Winter ungewöhnlich niedrig? Wenn ja, hast du vielleicht ein Leck.

Überprüfe, ob die folgenden Teile in gutem Zustand sind:

  • Pumpenmotor
  • Pumpenabdeckung und Korb
  • Schläuche
  • Ventile
  • Dichtungen
  • Kolben
  • Skimmer und Wasserrücklauf
  • Druckmesser (jedes Jahr wechseln)

Wechsle oder repariere alles, was abgenutzt, rissig oder kaputt zu sein scheint, und alles, was zu viel Lärm macht, wie z.B. deinen Poolmotor.

3. Wechsel den Sand oder die Filterpatrone

Wir empfehlen dir, den Sand in deinem Poolfilter alle vier Jahre oder früher zu wechseln, wenn du kurz nach dem Kehren der Folie Algen oder Staub bemerkst. In der Anleitung deines Filterherstellers findest du heraus, welchen Sand er empfiehlt und wie viel er verwenden sollte.

Ein 85%iger Quarzsand, der gewaschen, kalibriert und behandelt wurde, ist eine gute Wahl, da er resistent gegen Chemikalien ist. Verwende keinen Bau- oder Strandsand.

Wenn du einen Kartuschenfilter hast, reinige ihn oder wechsle ihn aus. Die Kartusche sollte alle ein bis drei Jahre ausgetauscht werden, je nachdem, wie oft du den Pool benutzt, ob Öle oder Sonnenschutzmittel hineingelangen und ob sich Bäume über dem Pool befinden.

Tipp: Wenn dein Manometer einen höheren Druck anzeigt als im Filterhandbuch empfohlen, ist es Zeit, die Kartusche auszutauschen.

4. Installiere dein Poolzubehör

Installiere deine Stufen, die Poolleiter, das Sprungbrett (vergewissere dich vorher, dass es noch sicher ist) und die Poolbeleuchtung, falls du sie hast. Überprüfe jedes Teil, um sicherzustellen, dass es noch in gutem Zustand ist.

Baue die Pumpe und das Becken auf:

  • Schließe den Schlauch für den Wasserrücklauf und den Skimmer an den Filter an und verbinde den Rückspülschlauch mit dem Abwassereingang deines Filters.
  • Setz alle Deckel wieder auf (Abfluss und Pumpe, Glasflasche am Filter).
  • Prüfe die Dichtung des Pumpendeckels und ersetze sie, wenn sie trocken oder gerissen ist.
  • Installiere das Manometer (kaufe jedes Jahr ein neues) und umwickle die Gewinde mit Teflonband, um eine dichte Abdichtung zu gewährleisten.
  • Höhere den Wasserstand über den Skimmer (oder höher, da du das Becken während der Reinigung wahrscheinlich rückspülen wirst).
  • Fülle die Pumpe oder den kleinen Korb mit Wasser und lass den Filter laufen. Stelle den Filtergriff in die Position “Filter” und starte den Motor. Wenn der Druck höher als 15 psi ist, führe eine Rückspülung durch.
  • Schalte das Salzwasser-, Chlor- oder Wasserreinigungssystem ein.
  • Schließe den Wassererhitzer oder die Wärmepumpe wieder an (siehe Anweisungen des Herstellers).

5. Eine Schockbehandlung durchführen und den Pool reinigen

Du musst deinen Pool einer Schockbehandlung unterziehen, um das Wasser zu desinfizieren. Lass den Pool nach der Behandlung 24 Stunden lang bei laufendem Motor stehen.

Um das Schwimmbecken zu reinigen, entferne mit einem Skimmernetz und einem Staubsauger so viele Blätter von der Oberfläche und vom Boden wie möglich (stelle den Filter auf Abfluss oder Abfall). Entleere den Korb häufig.

Verwende ein geeignetes Entfettungsmittel, um den Wasserring auf der Auskleidung zu entfernen, und wasche die Ränder deines Pools. Wenn du damit fertig bist, mach eine leichte Rückspülung.

6. Teste das Poolwasser

Wenn das Wasser wieder klar ist, ist es an der Zeit, es zu testen. Du kannst das Wasser mit einem Poolpflege-Set selbst testen.

Denke daran, deine OTO- und Phenolflaschen jedes Jahr zu wechseln und überprüfe das Verfallsdatum auf deinen Teststreifen. Füge die Produkte hinzu, die du brauchst, um das Poolwasser auszugleichen und zu verhindern, dass es grün wird. Vergewissere dich:

  • der Alkaligehalt zwischen 80 und 120 ppm liegt (am besten alle sechs Wochen überprüfen)
  • Der pH-Wert liegt zwischen 7,2 und 7,8
  • Die Härte liegt zwischen 200 und 300 ppm und
  • Der Chlorgehalt liegt zwischen 1,0 und 3,0 ppm
Wassertester für Chlor und pH Wert mit 200 Reagenztabletten je 100 x Chlor DPD1 und 100 x pH Phenol Red

* Wenn du auf diesen Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalten wir eventuell eine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich.

Preis bei Amazon ansehen

Sicherheit geht immer vor

Um die Sicherheit aller in und um deinen Pool zu gewährleisten, solltest du ein paar weitere Schritte unternehmen, bevor du deinen Bodenpool zum ersten Mal nach der Eröffnung benutzt.

  • Spritze dein Pooldeck gründlich mit einem Schlauch ab, um alle Chemikalien wegzuspülen, die dort verschüttet wurden, wo Schwimmer hineintreten könnten.
  • Teste dein Wasser erneut, um sicherzustellen, dass der Chlorgehalt angemessen und die Wasserchemie ausgeglichen ist. Schwimmer können krank werden oder Ausschlag bekommen, wenn die Wasserchemie und der Desinfektionsmittelgehalt nicht stimmen.
  • Wie du auch deine Rauch- und Kohlenmonoxiddetektoren regelmäßig testen solltest, so solltest du auch alle Sicherheitsvorkehrungen rund um deinen Pool überprüfen, wie z.B. Torschlösser und Türalarme. Wenn etwas nicht richtig funktioniert, repariere es so schnell wie möglich.
  • Verstecke deine Winterabdeckung an einem Ort, an dem Tiere oder Kinder nicht hineinklettern und sich verfangen können. Lagere sie in einem stabilen Behälter und vor Sonnenlicht geschützt, damit sie auch im nächsten Winter noch funktioniert.
  • Lagere deine Chemikalien sicher und außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren, damit sie nicht zu einem Gesundheitsrisiko werden. Bewahre sie an einem kühlen, trockenen Ort in ihrer Originalverpackung auf. Achte darauf, dass die Behälter richtig verschlossen sind.

Weitere Tipps zur Pooleröffnung

Im Rahmen der Pooleröffnung gibt es noch ein paar andere Dinge, die du tun kannst, um dich auf die Saison vorzubereiten.

  • Stell sicher, dass die nahe gelegenen Pflanzbeete in gutem Zustand sind. Achte auf Äste von Bäumen, die Blätter in den Pool fallen lassen könnten. Wenn du deinen Garten gut pflegst und beschneidest, sparst du dir in Zukunft zusätzliche Reinigungsarbeiten am Pool.
  • Mache eine Bestandsaufnahme deiner Poolspielzeuge und Schwimmer. Sie müssen vielleicht gereinigt oder ersetzt werden.
  • Überlege dir, ob du deine Außenmöbel aufrüstest. Unser Leitfaden hilft dir, die perfekten Möbel für einen gemütlichen Außenbereich auszuwählen. Du hast nicht viel Platz? Wir haben ein paar Ideen, um auch kleine Außenbereiche komfortabel und stilvoll zu gestalten.
  • Kontrolliere deinen Grill. Wenn er etwas Aufmerksamkeit braucht, wirf einen Blick in unseren Reinigungs- und Wartungsleitfaden. Vielleicht möchtest du dein Outdoor-Kochvergnügen in dieser Saison sogar mit einem neuen Grill oder Smoker aufwerten.

pool-oeffnen-in-betrieb-nehmen

Pflege deine Poolchemie während der Badesaison

Vergiss nicht, das Wasser deines Pools wöchentlich zu testen und es monatlich oder bei Problemen zu deinem Poolprofi zu bringen. Die besten Wartungspraktiken halten das Wasser deines Pools klar und verhindern schlechte Wasserbedingungen.

Denke daran, dein Becken täglich zu desinfizieren, regelmäßig/wöchentlich zu schocken, um Verunreinigungen zu entfernen, und wöchentlich eine kleine Dosis Algizid hinzuzufügen, um Algenausbrüche zu verhindern.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Poolpflege Checkliste. Mit diesem PDF hast du alles übersichtlich auf einen Blick, was gemacht werden muss. Hier erfährst du mehr!)

Wie viel kostet es, deinen Pool von einem Profi öffnen zu lassen?

Du kannst ein spezialisiertes Poolcenter beauftragen, deinen Pool im Frühjahr zu öffnen und im Herbst zu schließen.

Die Techniker schließen alles wieder an und bauen die notwendigen Produkte ein – alles, was du danach noch tun musst, ist die Reinigung. Wenn du auch das überspringen willst, kannst du ein schlüsselfertiges Paket bekommen, das die Endreinigung beinhaltet.

Die Preise für diese Pakete reichen von 175 bis über 400 Euro (einschließlich Reinigung).

Wenn du dich im Sommer gut um deinen Pool kümmerst, ist das der Schlüssel dazu, dass er viele Jahre lang hält. Mehr dazu erfährst du in unserem kurzen Leitfaden zur Pflege eines Pools.

Stelle sicher, dass du alles hast, was du brauchst, um deinen Pool sicher zu machen, damit du deinen Pool und deinen Garten den ganzen Sommer lang genießen kannst.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Muss man den Pool schocken, wenn man ihn öffnet?
    Schocke deinen Pool, wenn du ihn für die Saison öffnest, um Algen abzutöten, die sich im Frühjahr entwickelt haben. Menschen tragen Bakterien in sich und der Chlorgehalt kann drastisch sinken, wenn ein Pool von vielen aktiven Schwimmern genutzt wird.
  • Wie lange nach dem Öffnen des Pools kannst du schwimmen?
    Es ist sicher, zu schwimmen, wenn der Chlorgehalt bei 5 ppm liegt oder nach 24 Stunden. Es ist immer am besten, zuerst zu testen! Muriatic Acid kann eine heiße Säure im Wasser erzeugen, die deine Haut verbrennen oder reizen kann. Es ist am besten, 30 Minuten zu warten, nachdem du sie in dein Schwimmbecken gegeben hast.
  • Warum ist mein Poolwasser nach dem Öffnen trübe?
    Trübes Poolwasser wird durch 4 häufige Probleme verursacht: schlechte Filterung, niedriger Chlorgehalt, schlechte Wasserchemie oder Verunreinigungen im Wasser, wie Schmutz oder Algen.
  • Wie lange muss ich zwischen der Zugabe von Poolchemikalien warten?
    Die Wartezeiten zwischen der Zugabe von Poolchemikalien betragen in der Regel jeweils etwa 10 Minuten, denn das ist auch ausreichend Zeit, damit sich die Chemikalien im Wasser vermischen können. Unter normalen Bedingungen können die Benutzer auch etwa 10 Minuten nach der Zugabe von Chemikalien schwimmen.
  • Warum hat mein Pool immer Schmutz auf dem Boden?
    Wenn der Schmutz am Boden deines Schwimmbeckens immer wieder auftaucht, nachdem du ihn abgesaugt hast, funktioniert der Filter deines Schwimmbeckens möglicherweise nicht richtig. Poolfilter funktionieren oft schlecht, weil sie gereinigt werden müssen. Wenn du einen Sandfilter für deinen Pool hast, musst du sicherstellen, dass der Sand scharf ist und aufgefrischt wird.


Kommentare sind geschlossen.