Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Poolroboter für Aufstellpools: Wartung & Tipps + die besten Modelle

Von Thorsten Winkler • Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2024

Stell dir vor, dein Aufstellpool wäre immer blitzsauber, ohne dass du stundenlang schrubben musst.

Genau das verspricht ein Poolroboter!

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du den perfekten Helfer für deinen Pool findest.

Du fragst dich, ob sich die Investition lohnt und welcher Roboter zu deinem Pool passt?

Wir haben die Antworten für dich.

Von der Funktionsweise bis zu den neuesten Modellen – nach diesem Artikel bist du bestens informiert.

Was ist ein Poolroboter?

Du stehst möglicherweise vor der Frage, was ein Poolroboter eigentlich ist und warum er für deinen Aufstellpool so nützlich sein könnte.

Ein Poolroboter ist ein automatischer Reiniger, der unabhängig agiert, um den Boden und die Seiten deines Pools von Schmutz und Algen zu befreien. Du kannst ihn einfach ins Wasser setzen, und er erledigt die Arbeit für dich.

Wie funktioniert ein Poolroboter?

Poolroboter sind mit intelligenten Technologien ausgestattet, die es ihnen ermöglichen, die Größe und Form deines Pools zu erfassen und effizient zu reinigen.

Viele Modelle, wie jene von Dolphin oder Zodiac, verwenden leistungsstarke Bürsten und Filtersysteme, um selbst hartnäckigen Schmutz zu entfernen.

Einige Poolroboter sind zudem mit einem integrierten Navigationssystem ausgestattet, welches sicherstellt, dass keine Ecke ungeputzt bleibt.

Unterschiedliche Modelle

Wenn du dich umschaust, wirst du auf verschiedene Modelle wie Steinbach und Bestway stoßen, die unterschiedliche Funktionen und Preispunkte bieten.

(ACHTUNG: Du suchst nach einer einfachen Übersicht zur Poolpflege? Lade dir diese kostenlose Checkliste herunter, um deinen Pool ohne viel Aufwand sauber und klar zu halten. Mit diesem einfach zu verwendenden Spickzettel wirst du dir nie wieder Sorgen um verschmutzes Poolwasser machen. Hier erfährst du mehr!)

Steinbach Poolroboter sind dafür bekannt, eine gute Balance zwischen Preis und Leistung zu bieten, während Bestway-Modelle oft für kleinere Pools empfohlen werden.

Dolphin dagegen gilt als einer der Marktführer mit fortschrittlichen Poolrobotern, die oft auch für größere oder komplexere Poolformen geeignet sind.

Kosten und Effizienz

Du magst dir Gedanken über die Kosten machen, doch ein Poolroboter kann eine lohnenswerte Investition sein, da er dir Zeit und Mühe spart.

Langfristig gesehen kann die Anschaffung eines solchen Geräts auch dazu beitragen, die Kosten für Poolchemikalien zu senken, da das Wasser durch die regelmäßige und gründliche Reinigung in einem besseren Zustand gehalten wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jeder Poolroboter für jeden Pooltyp geeignet ist. Stelle daher sicher, dass du ein Modell wählst, das für deinen Aufstellpool konzipiert wurde, um die beste Reinigungsleistung zu erzielen.

Warum Poolroboter für Aufstellpools?

Vorteile von Poolrobotern für Aufstellpools

Wenn du einen Aufstellpool besitzt, weißt du, wie zeitintensiv die Poolpflege sein kann. Ein Poolroboter bietet dir hier eine Vielzahl von Vorteilen, die über bloße Bequemlichkeit hinausgehen.

Zunächst spart ein Poolroboter dir wertvolle Zeit. Während du dich anderen Aktivitäten widmen kannst, übernimmt der Poolroboter die Reinigung.

Auch die Wasserqualität profitiert davon – ein sauberer Pool bedeutet weniger Bakterien und Algen und somit einen geringeren Bedarf an Poolchemikalien, was wiederum Geld spart.

Hinzu kommt, dass Modelle von Marken wie Dolphin und Steinbach speziell für die Effizienz und Gründlichkeit entwickelt wurden, die ein Aufstellpool benötigt.

Kleinere Modelle der Marken Bestway und Zodiac können oft preiswerter sein und bieten dennoch ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Investition in einen Poolroboter kann sich also auf lange Sicht auszahlen – vor allem, wenn du bedenkst, dass hochwertige Geräte die Lebensdauer deines Pools verlängern können.

Funktionen von Poolrobotern für Aufstellpools

Die Funktionen eines Poolroboters werden dein Herz als Poolbesitzer höherschlagen lassen. Aufstellpool-Modelle sind mit Sensoren ausgestattet, die Hindernisse erkennen und die Reinigungsroute entsprechend anpassen.

Sie haben fortschrittliche Bürstensysteme, die nicht nur Schmutz, sondern auch hartnäckigen Belag entfernen.

Einige Poolroboter können sogar die Poolwände erklimmen und sorgen so für eine umfassende Sauberkeit, die du mit manuellem Schrubben kaum erreichen würdest.

Angesichts der technologischen Fortschritte bieten Hersteller wie Dolphin, Steinbach und Zodiac Geräte mit unterschiedlicher Leistung und Kapazität.

Hier ist eine kurze Übersicht über die durchschnittlichen Spezifikationen einiger Poolroboter im mittleren Preissegment:

MarkeReinigungszyklusFilterkapazitätKabellänge
Dolphin2 Stunden5 Liter15 m
Steinbach1,5 Stunden4 Liter12 m
Zodiac2,5 Stunden3 Liter18 m
Bestway2 Stunden3,5 Liter15 m

Den jeweiligen Anforderungen deines Pools entsprechend, kannst du dich für ein Modell entscheiden, welches die für dich perfekte Balance zwischen Leistungsfähigkeit und Kosten bietet.

Egal für welchen Poolroboter du dich entscheidest, eines ist sicher: Dein Pool wird sauberer und die Poolpflege insgesamt wesentlich angenehmer.

Welche Arten von Poolrobotern gibt es für Aufstellpools?

Saugroboter für Aufstellpools

Wenn Du nach einer unkomplizierten Lösung für die Reinigung Deines Aufstellpools suchst, könnten Saugroboter interessant für Dich sein. Diese Geräte sind darauf ausgelegt, Schmutz und Ablagerungen aktiv vom Poolboden aufzusaugen.

Viele Modelle sind mit Filtern ausgestattet, die sogar feine Partikel erfassen können.

Ein Vorteil von Saugrobotern ist, dass sie direkt an das bestehende Filtersystem Deines Pools angeschlossen werden und somit keine zusätzliche Energiequelle benötigen.

Marken wie Bestway sind bekannt für robuste Saugroboter, die für diverse Poolgrößen geeignet sind.

Druckroboter für Aufstellpools

Druckroboter sind eine weitere Option für Deinen Aufstellpool. Sie nutzen den Wasserdruck Deiner Poolpumpe, um Schmutz aufzunehmen und in einen angebrachten Filterkorb zu transportieren.

Dieser Typ ist besonders nützlich bei gröberen Verunreinigungen wie Blättern oder Insekten. Einige Modelle von Zodiac oder Steinbach verfügen über zusätzliche Bürsten zur gründlicheren Poolbodenreinigung.

Im Gegensatz zu Saugrobotern benötigen die Druckroboter allerdings eine stärker leistungsfähige Poolpumpe, um effektiv zu funktionieren.

Roboter mit programmierbarer Navigation für Aufstellpools

Für diejenigen, die nach einer hochtechnologischen Lösung suchen, gibt es Poolroboter mit programmierbarer Navigation.

Diese intelligenten Helfer verfügen über integrierte Software, die es ihnen ermöglicht, die Größe und Form des Pools zu erkennen und dementsprechend Reinigungsmuster zu erstellen.

Du kannst die Reinigungszyklen bequem programmieren und Dich darauf verlassen, dass Dein Pool auf gründliche Weise gereinigt wird. Marken wie Dolphin bieten solche Modelle an, die sogar Hindernisse erkennen und umfahren.

Es ist zu beachten, dass diese fortschrittlichen Poolroboter in der Regel in einem höheren Preissegment liegen, aber eine Investition darstellen, die sich in langfristiger Sauberkeit und Zeitersparnis auszahlt.

Dinge, die man beim Kauf eines Poolroboters für Aufstellpools beachten sollte

Größe und Form des Pools

Bevor du dich für einen Poolroboter entscheidest, ist es wichtig, die Größe und Form deines Aufstellpools genau zu kennen. Verschiedene Modelle sind für verschiedene Poolgrößen ausgelegt.

Die Hersteller geben oft an, für welche Poolgrößen ihr Produkt geeignet ist. Einige Poolroboter, wie zum Beispiel von Dolphin oder Zodiac, bieten eine hohe Flexibilität und sind in der Lage, sowohl kleine als auch große Pools effizient zu reinigen.

Bei ungewöhnlichen Formen, wie oval oder L-förmig, solltest du darauf achten, dass der Poolroboter eine fortschrittliche Navigation besitzt, um alle Ecken und Kanten zu erreichen.

Reinigungsleistung und -funktionen

Die Reinigungsleistung eines Poolroboters ist ausschlaggebend für ein sauberes Poolerlebnis. Achte auf Modelle, die sowohl den Boden als auch die Wände deines Pools gründlich reinigen können.

Einige Poolroboter von Marken wie Steinbach und Bestway bieten zusätzliche Bürsten oder Filterfunktionen, die Algenbildung und Bakterienwachstum vorbeugen.

Es ist auch ratsam, sich für einen Poolroboter mit leicht zu entleerenden und reinigenden Filterbehältern zu entscheiden.

Die Verfügbarkeit verschiedener Reinigungsmodi kann ebenso ein Kriterium sein, um den Reinigungsprozess an den Verschmutzungsgrad anzupassen.

Energieeffizienz und Betriebskosten

Langfristig sind die Energieeffizienz und die Betriebskosten eines Poolroboters wichtige Faktoren. Effiziente Modelle können die Betriebskosten signifikant senken.

Einige moderne Poolroboter sind mit energiesparenden Motoren ausgestattet, die helfen, Strom zu sparen.

Indem du die kWh-Verbrauchsrate verschiedener Poolroboter vergleichst, kannst du abschätzen, wie hoch die Kosten für den Betrieb ungefähr sein werden.

Bedenke, dass energieeffiziente Poolroboter zwar in der Anschaffung teurer sein können, sich aber durch geringere laufende Kosten auszeichnen.

MarkeEnergieverbrauch pro Stunde (kWh)Durchschnittliche Betriebskosten pro Monat (€)
Dolphin0,26
Steinbach0,39
Zodiac0,257,50
Bestway0,26

Beachte diese Werte als Richtlinie für deine Entscheidung. Schließlich ist es wichtig, einen Poolroboter zu wählen, der den Bedarf deines Aufstellpools effektiv erfüllt, ohne dabei dein Budget zu sprengen.

Tipps zur Verwendung und Wartung eines Poolroboters für Aufstellpools

Vorbereitung des Pools zum Reinigen

Bevor du deinen Poolroboter ins Wasser lässt, ist es wichtig, den Pool vorzubereiten. Entferne zunächst gröbere Verschmutzungen wie Blätter oder kleine Äste per Hand oder mit einem Kescher.

Überprüfe den pH-Wert und den Chlor-Gehalt, um sicherzustellen, dass die Wasserbedingungen ideal für die Reinigung durch den Roboter sind.

Es ist auch ratsam, alle Schwimmhilfen und Spielzeuge aus dem Pool zu nehmen, damit dein Poolroboter eine freie Bahn hat.

Verwendung des Poolroboters

Stelle sicher, dass der Poolroboter vor dem Einsatz vollständig aufgeladen oder an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Marken wie Dolphin, Steinbach oder Zodiac bieten Modelle mit unterschiedlichen Programmen und Laufzeiten an; wähle das Programm, das am besten zu deinem Pool passt.

Setze den Poolroboter vorsichtig ins Wasser und achte darauf, dass er richtig untertaucht, ohne Luftblasen einzuschließen. Der Poolroboter sollte nun selbstständig den Poolboden und die Seiten reinigen.

Wartung und Lagerung des Poolroboters

Nach jedem Reinigungsvorgang solltest du deinen Poolroboter pflegen, damit er eine lange Lebensdauer hat. Leere und reinige die Filterkörbe oder Filterbeutel regelmäßig und spüle die Bürsten unter fließendem Wasser ab.

Bevor du den Poolroboter längerfristig lagerst, trockne ihn gründlich ab und bewahre ihn an einem kühlen und trockenen Ort auf. Einige Modelle von Bestway beispielsweise haben eine einfache Entleerungsfunktion, die die Wartung erleichtert.

Unten findest du eine Tabelle, die hilfreiche Wartungsintervalle für deinen Poolroboter zeigt:

Maintenance TaskNach jedem GebrauchAlle 2 WochenAlle 6 Monate
Filterkorb reinigenX  
Bürsten spülenX  
Gesamte Inspektion X 
Software-Update prüfen  X
Akku prüfen/ladenX  
Lagerung überprüfen  X

Es ist wichtig, sich an die Wartungshinweise deines Poolroboters zu halten, um eine gleichbleibend hohe Reinigungsleistung zu gewährleisten und Defekte zu vermeiden.

(P.S.: Sichere dir jetzt die kostenlose Poolpflege Checkliste. Mit diesem PDF hast du alles übersichtlich auf einen Blick, was gemacht werden muss. Hier erfährst du mehr!)

Fazit

Mit den richtigen Tipps an der Hand wird die Pflege deines Aufstellpools zum Kinderspiel. Vergiss nicht die groben Verschmutzungen vorab zu entfernen und deinen Poolroboter für die beste Leistung richtig einzustellen.

Regelmäßige Wartung nach jedem Gebrauch und die Beachtung der Wartungsintervalle sorgen dafür dass dein kleiner Helfer immer einsatzbereit ist.

So bleibt dein Pool immer einladend und sauber und du kannst die Badefreuden unbeschwert genießen. Leg also los und mach das Beste aus deinem Poolerlebnis!

Häufig gestellte Fragen

Welche Vorbereitungen sind vor der Poolreinigung mit einem Poolroboter notwendig?

Vor der Reinigung sollten grobe Verschmutzungen manuell entfernt und die Wasserbedingungen (wie pH-Wert) geprüft werden.

Muss der Poolroboter vor jedem Gebrauch aufgeladen werden?

Ja, der Poolroboter sollte vor jedem Reinigungsvorgang vollständig aufgeladen sein, um optimale Leistung zu gewährleisten.

Wie wähle ich das passende Reinigungsprogramm für meinen Poolroboter aus?

Wählen Sie das Reinigungsprogramm entsprechend der Größe Ihres Pools und dem Grad der Verschmutzung aus.

Was sollte nach jedem Reinigungsvorgang mit dem Poolroboter gemacht werden?

Nach jedem Einsatz sollten die Filterkörbe und Bürsten des Poolroboters gereinigt werden.

Wo und wie sollte der Poolroboter gelagert werden?

Der Poolroboter sollte nach gründlicher Trocknung an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden.

Warum ist die Einhaltung der Wartungshinweise für den Poolroboter wichtig?

Regelmäßige Wartung gewährleistet eine hohe Reinigungsleistung und verhindert Defekte am Gerät.